1. Sport
  2. Sporttexte

Testspiel: Fußball-Regionalligist WSV 1:2 in Paderborn

Fußball-Test: 1:2 (1:1) in Paderborn : WSV verliert knapp bei Zweitligist

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat das zweite Testspiel der Vorbereitung verloren. Das Team von Trainer Hüzeyfe Dogan unterlag am Samstagnachmittag (1. Juli 2023) beim Zweitligisten SC Paderborn mit 1:2 (1:1).

Die Partie fand bei angenehmen, weil recht kühlen Temperaturen im Nachwuchsleistungszentrum der Ostwestfalen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Paderborn, das am Freitag den ehemaligen Bundesliga-Stürmer Max Kruse verpflichtet hatte, legte los wie die Feuerwehr. Bereits in der 3. Minute ging der zwei Klassen höher spielende Favorit durch Antonio Grimaldi mit 1:0 in Führung.

Der WSV musste sich erst einmal sortieren, das gelang im weiteren Verlauf zunehmend besser, wenngleich Paderborn spielbestimmend blieb. Der WSV fand aber den Weg nach vorne und glich in der 17. Minute durch Neuzugang Tim Korzuscheck zum 1:1 aus. Der SCP versuchte es weiter, doch die Rot-Blauen hielten engagiert und zuweilen auch spielerisch gut dagegen. So blieb es bis zur Pause beim Unentschieden.

Dogan nutzte die Gelegenheit, seinen kompletten Kader dem Härtetest zu unterziehen. Nach dem Wechsel spielten nur Damian Marceta und Kevin Pytlik weiter, Im Tor stand nun Paul Grave (Neuzugang aus dem Bundesliga-Kader des VfL Bochum) an Stelle von Sebastian Patzler. Der WSV blieb wach, musste aber in der 70. Minute das 1:2 hinnehmen. Kruse bediente dabei Sirlord Conteh passgenau. Dabei blieb es. Trotz der Niederlage durfte der WSV zufrieden sein mit dem Auftritt.

  • Szene gegen Kiel mit Neuzugang Grega
    Handball: Samstag um 19 Uhr : BHC hofft gegen Hannover auf Stimmung und Punkte
  • Auch Eloy Morante Maldonado konnte die
    Die Stimmen nach dem Spiel : BHC-Trainer Naji: „Der 0:6-Lauf killt uns“
  • Kevin Hagemann nach seinem Treffer zum
    Die Stimmen nach dem Spiel : WSV-Trainer Parlatan: „Sind sehr zufrieden“

Weiter geht es für den WSV am Mittwoch (5. Juli) um 19 Uhr beim Oberligisten ASC Dortmund und am Samstag (8. Juli) bei Jong FC Utrecht in den Niederlanden (unter Ausschluss der Öffentlichkeit). Am 10. Juli reist der WSV in das einwöchige Trainingslager nach Willingen im Sauerland. Dort trifft es am 17. Juli auf den Regionalliga-Aufsteiger SC Paderborn II.

Die Generalprobe steigt am 22. Juli gegen gegen den Süd-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger (14 Uhr, Bad Marienberg) mit dem ehemaligen Wuppertaler Linksverteidiger Nick Galle, ehe die Saison am letzten Juli-Wochenende beginnt.

Zum Liveticker: hier klicken!