Handball-Bundesliga: Mittwoch ab 16 Uhr: Liveticker: BHC — Hannover

Handball-Bundesliga: Mittwoch ab 16 Uhr: Liveticker: BHC — Hannover

Mit einem Sieg am 2. Weihnachtstag (26. Dezember 2018) gegen den TSV Hannover-Burgdorf will der Handball-Bundesligist Bergischer HC ein starkes Jahr 2018 krönen (zum Liveticker).

Am Heiligen Abend hatten die Spieler frei — einen Tag nach dem ebenso hart erkämpften wie kuriosen 22:22-Unentschieden (nach 15:20-Rückstand) in Lemgo. Den sollten "die Jungs zu Hause genießen", hatte Trainer Sebastian Hinze schon im Vorfeld angekündigt. "Das haben sie sich auch verdient."

Es war die einzige kurze Pause. Am 1. Weihnachtstag stand das Abschlusstraining für die Partie gegen Hannover auf dem Programm. 19:17 Punkte hat der BHC vor dem Duell eingefahren — und will möglichst mit einer positiven Bilanz in die WM-Pause gehen. Helfen kann dabei, wie zuletzt beim Sieg über GWD Minden, die Kulisse auf dem Grifflenberg. Am Spieltag öffnen die Tageskassen zwar noch, aber viele Tickets gibt es nicht mehr.

Hannover reist als Tabellenzwölfter an. 12:24 Punkte sind deutlich weniger als das, was sich die Niedersachsen erhofft hatten. Allerdings wurde auch der TSV vom Verletzungspech arg gebeutelt. Hannover startete mit zwei Erfolgen, darunter dem 29:26 aus dem Hinspiel. Dann aber ging es abwärts. Eben auch, weil mit Pawel Atman Mait Patrail, Kai Häfner und Torge Johannsen im Verlaufe des Herbstes wichtige Akteure fehlten.

Der BHC hat seine Personalmisere viel besser verkraftet. Im letzten Duell des Jahres fehlen auf jeden Fall Daniel Fotaine, Maciej Majdzinski und Csaba Szücs. Während für Arnor Gunnarsson (Island), Linus Arnesson und Max Darj (Schweden) nach dem Abpfiff die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark beginnt, kann der restliche Kader den Jahreswechsel in Ruhe genießen.

Erst am 14. Januar geht es mit dem Training weiter. Die erste Aufgabe 2019 steht am 2. Februar an — aus gerechnet bei den Rhein-Neckar Löwen. Das erste Heimspiel steigt am 17. Februar in der Klingenhalle gegen die HSG Wetzlar. Geschäftsführer Jörg Föste geht davon aus, dass der Kader sich in der Winterpause nicht verändert. Der BHC rechnet damit, dass sich die personelle Lage wieder entspannt.

Zum Liveticker: hier klicken!

Mehr von Wuppertaler Rundschau