Kanupolo Vier WKC-Teams fahren zur Deutschen Meisterschaft

Wuppertal · 100 Teams mit etwa 1.000 Spielerinnen Spielern, an die 500 Partien auf acht Spielfeldern und mittendrin 36 Polo-Spieler vom Wuppertaler Kanu-Club (WKC) – das wird die Deutsche Kanupolo-Meisterschaft am kommenden Wochenende (10. bis 13. August 2023) auf dem Fühlinger See in Köln.

Spielszene aus dem Sommer 2022 in Essen am Baldeneysee.

Spielszene aus dem Sommer 2022 in Essen am Baldeneysee.

Foto: WKC

Am Start sind aus Beyenburg die Schüler (U14), die Jugend (U16), eine U21-Mannschaft (mit Unterstützung des KKP Bergheim) und die Herren. Letztere spielen im Rahmen der Meisterschaft um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Insgesamt wird es mindestens 30 Spiele mit WKC-Beteiligung geben. Den Spielplan und Details gibt es unter www.tournify.de

Als Resultat der hervorragenden Jugendarbeit des WKC sind übrigens zwei Polo-Talente schon überregional unterwegs und fahren am Wochenende für den befreundeten KKP Bergheim: Franka Engel ist inzwischen U21-Nationalspielerin und geht für die Bergheimer in der Bundesliga an den Start. Eine Damenmannschaft befindet sich beim WKC im Aufbau.

Lennart Böckmann ist seit drei Jahren NRW-Auswahlspieler und hat sich in seinem letzten Jahr in der Jugend ebenfalls den Bergheimern angeschlossen. Seine Mannschaft wird bei der Vergabe des Meistertitels ein gewichtiges Wort mitreden. Lennart wird zur kommenden Saison in die Herrenmannschaft des WKC zurückkehren und helfen, den Traum von der 1. Bundesliga zu verwirklichen.