Fußball-RL: Freitag ab 19:30 Uhr Liveticker: Wuppertaler SV – SC Wiedenbrück

Wuppertal · In der Fußball-Regionalliga kann der Wuppertaler SV am Freitagabend (22. September 2023) die Tabellenführung zumindest vorübergehend zurückgewinnen. Voraussetzung ist minimal ein Remis gegen den SC Wiedenbrück. Anstoß in der Velberter IMS Arena ist um 19:30 Uhr.

WSV-Stürmer Charlison Benschop (li.) hat bislang vier Saisontore erzielt.

WSV-Stürmer Charlison Benschop (li.) hat bislang vier Saisontore erzielt.

Foto: Dirk Freund

Der punktgleiche Spitzenreiter Fortuna Köln trifft am Samstag auf den FC Gütersloh. Ziel des WSV ist natürlich ein Sieg, auch wenn die Personalsituation vor allem in der Defensive angespannt ist. Kapitän Kevin Pytlik fehlt nach seiner roten Karte in Paderborn nicht nur gegen den SCW, sondern auch am kommenden Freitag (29. September) im Derby bei der SSVg Velbert und gegen den SV Lippstadt (7. Oktober). Auch der verletzte Lion Schweers muss mehrere Wochen aussetzen. Kevin Hagemann und Philipp Hanke fallen ebenfalls aus. Als Kandidaten für die Dreierkette neben Niklas Dams gelten Durim Berisha, Mert Göckan und Ilhan Altuntas.

Doch auch in der Offensive hat der WSV eine Menge Arbeit vor sich. Zwar hat Wiedenbrück in sieben Auftritten erst sechs Tore erzielt, Jan Lukas Liehr davon zwei, aber eben auch erst neun kassiert. Und so rechnet Trainer Hüzeyfe Dogan mit einer Taktik der Gäste, die vor allem die Abwehr im Auge halten und dann mit ihren schnellen Stürmern (unter anderem der ehemalige Wuppertaler Phillip Aboagye) auf Konter setzen.

Ob Neuzugang Marco Terrazzino bereits spielberechtigt ist und die Freigabe vom polnischen Verband (sein vorheriger Verein war Lechia Gdansk) rechtzeitig erhält, ist noch nicht klar. Er soll künftig die Torjäger Charlison Benschop (vier Tore) und Damjan Marceta (drei) maßgeblich unterstützen.

Der WSV erwartet auch diesmal ungefähr die Zuschauerzahl, die sich bislang im Schnitt aus den drei bisherigen Heimspielen ergeben hat – 2.104 Fans. Es ist der Auftakt in eine Englische Woche. Am Dienstag (26. September) steht um 19:30 Uhr das Niederrheinpokal-Spiel der zweiten Runde beim Bezirksligisten Schwarz-Weiss Alstaden in Oberhausen an, am Freitag (29. September) dann das Derby in Velbert. Im Pokal ist Kevin Pytlik spielberechtigt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort