Fußball-Regionalliga Ersan Parlatan ist der neue Trainer des WSV

Wuppertal · Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat seit Freitag (22. Dezember 2023) einen neuen Trainer: Ersan Parlatan übernimmt das Team mit sofortiger Wirkung. Der 46-Jährige löst Interimscoach Christian Britscho ab, der die Rot-Blauen in den drei Partien nach der Beurlaubung von Hüzeyfe Dogan betreut hatte.

 Ersan Parlatan (li.) und Gateano Manno.

Ersan Parlatan (li.) und Gateano Manno.

Foto: Dirk Freund

Parlatan, der in Berlin geboren wurde, ist im Besitz der UEFA-Pro-Lizenz. Vom 31. Mai bis 23. Oktober 2023 trainierte er Bandirmaspor aus der 1. türkischen Liga. Davor stand er bei Kickers Offenbach (12. Oktober 2022 bis 17. April 2023) unter Vertrag.

Weitere Stationen waren der 1. FC Nürnberg (Co-Trainer), TSV Steinbach Haiger (Cheftrainer), Konyaspor und Göztepe (beide Türkei, jeweils Co-Trainer), Berliner AK und Viktoria Berlin (jeweils Trainer) sowie TSG Neustrelitz (Co-Trainer) und Altöüdersdorf (Trainer). Als Spieler kickte Parlatan bei TeBe Berlin, lange in der Türkei, am Ende seiner Karriere dann beim Berliner AK, beim BFC Preußen und bei der TSG Neustrelitz.

WSV-Sportvorstand Thomas Richter (li.) und Ersan Parlatan im Stadion am Zoo.

WSV-Sportvorstand Thomas Richter (li.) und Ersan Parlatan im Stadion am Zoo.

Foto: Dirk Freund

Der neue Cheftrainer: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung als Cheftrainer beim Wuppertaler SV. Der Verein hat eine beeindruckende Tradition und klare Ambitionen, den Weg in den Profifußball zu gehen. Das deckt sich perfekt mit meinen eigenen Zielen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich blicke bereits jetzt gespannt dem Trainingsstart entgegen, um die Spieler persönlich kennenzulernen. In den letzten Wochen habe ich mich intensiv mit der Mannschaft beschäftigt, viele Spiele verfolgt und spüre eine riesige Vorfreude darauf, diesen ambitionierten und traditionsreichen Verein gemeinsam mit den Spielern und Verantwortlichen voranzubringen. Nochmals vielen Dank für das Vertrauen – ich kann es kaum erwarten, die Aufgabe beim Wuppertaler SV anzupacken!“

Der Sportliche Leiter Gaetano Manno: „Ich freue mich, dass Ersan Parlatan sich für uns entschieden hat. Nach intensiven Gesprächen bin ich froh, dass Ersan den weiteren Weg gemeinsam mit uns gehen möchte. Nach vielen Gesprächen mit unterschiedlichen Kandidaten passen unsere Kriterien sehr gut auf den neuen Trainer. Ich bin davon überzeugt, dass Ersan die richtige Wahl ist. Wir sind froh, einen solch erfahrenen Trainer bekommen zu haben, der sehr detailreich und diszipliniert arbeitet. Das ist genau das, was wir gesucht haben.“

Manno bedankt sich „bei dem Verein, Friedhelm Runge und allen weiteren Beteiligten, dass sie diese Entscheidung mittragen. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Christian Britscho bedanken. Er hat in den vergangenen Wochen tolle Arbeit geleistet und uns in einer schwierigen Situation großartig unterstützt. Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei der U19. Wir freuen uns auf ein paar freie Tage und genießen die Pause, um mit neuer Energie in das Jahr 2024 zu starten. Ich wünsche allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!“

Der WSV nimmt das Training am 3. Januar wieder auf und am 6. Januar an der Hallenstadtmeisterschaft teil. Das erste Testspiel steigt am 7. Januar um 14 Uhr beim Oberligisten TSG Sprockhövel, ein weiteres ist für den 12. Januar geplant. Vom 14. bis 21. Januar geht es ins Trainingslager nach Belek (zwei Testspiele, eines davon gegen ein Team aus Ungarn). In der Regionalliga geht es am 3. Februar gegen Schalkes U23 weiter.