Fußball-Test: Dienstag um 14 Uhr Liveticker: Wuppertaler SV – TuS Bövinghauen

Wuppertal · Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV bestreitet am Dienstag (15. August 2023) ein Testspiel gegen den Westfalen-Oberligisten TuS Bövinghausen. Anstoß auf der Bezirkssportanlage Oberbergische Straße ist um 14 Uhr.

Semir Saric zieht ab – und trifft zum 3:1-Endstand bei der Schalker U23.

Semir Saric zieht ab – und trifft zum 3:1-Endstand bei der Schalker U23.

Foto: Dirk Freund

In der Liga steht der WSV nach den ersten drei Spieltagen mit blütenweißer Weste da nach dem 2:1 in Aachen, dem 3:2 gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach und dem 3:1 bei der U23 des FC Schalke 04. Die Erfolge, die jeweils spät zustande kamen, waren auch das Resultat der starken Ersatzbank. Trainer Hüzeyfe Dogan konnte in der Schlussphase personell nachlegen, und das ohne Qualitätsverlust.

Dennoch gibt es natürlich Akteure, die bislang weniger Einsatzzeiten gesammelt haben. Diese sollen nun gegen Bövinghausen auflaufen, damit sie im Spielrhytmus unter Wettkampfbedingungen bleiben und nicht nur trainieren.

Bövinghausen wird vom ehemaligen WSV-Stürmer Christian Knappmann trainiert, der im Herbst ein kurzes Gastspiel auf der WSV-Geschäftsstelle gab. In seinem Kader stehen mehrere ehemalige Wuppertaler: Torwart Niklas Lübcke etwa und die Felspieler Joelle Tomczak, Phil Britscho und Jeron Al-Haizameh. Zum Ligaauftakt verlor Bövinghausen am vergangenen Samstag das Derby gegen den ASC Dortmund um Spielertrainer Marco Stiepermann und Ex-WSV-Keeper Joshua Mroß mit 0:2.

Für den WSV ist es der dritte von insgesamt sechs Auftritten in diesem Monat. Am Samstag geht es in der Liga gegen den SV Rödinghausen weiter. Es ist das Duell des Tabellenzweiten (punktgleich mit Spitzenreiter Fortuna Köln) gegen den -vierten und damit der nächste Prüfstein. Anstoß in der Velberter IMS Arena ist um 14 Uhr. Nicht minder anspruchsvoll ist die Auswärtspartie am 26. August bei der U21 des 1. FC Köln (14 Uhr, Franz-Kremer-Stadion).

Als klarer Favorit reisen die Rot-Blauen dagegen zum Erstrunden-Derby im Niederrheinpokal am 30. August beim Landesligisten FC Remscheid, das um 17:30 Uhr im Röntgenstadion angepfiffen wird. Der Bezirksligist FSV Vohwinkel hat sein Pokalmatch gegen den Drittligisten MSV Duisburg unterdessen ins Homberger PCC-Stadion verlegt (30. August, 19:30 Uhr). Der Landesligist Cronenberger SC tritt zeitgleich beim Bezirksligisten Blau-Weiß Alstaden an. Außerdem: SSV Germania – DV Solingen (29. August, 19:30 Uhr, Freudenberg), TSV Beyenburg – 1. FC Kleve (31. August, 20 Uhr, Sportplatz Albertshöhe).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort