Wuppertaler YouTuber Rezo produziert Video: "Zerstörung der CDU"

Millionenfach gesehen : Wuppertaler YouTuber mischt Europawahlkampf auf

Ein Wuppertaler YouTuber sorgt im Europawahlkampf derzeit für großes Aufsehen. Unter dem Künstlernamen „Rezo“ kritisiert er scharf die CDU. Am Mittwochabend (22. Mai 2019) hatte das am vergangenen Wochenende online gegangene Video bereits knapp vier Millionen Aufrufe.

Vor der Europawahl am kommenden Sonntag (26. Mai 2019) schlägt das Video hohe Wellen. Der Wuppertaler thematisiert die verpasste Energiewende, nennt sein rund 55 Minuten langes Video „die Zerstörung der CDU“. Darin geht es vor allem um die Volksparteien und ihr Verhältnis zur jungen Generation.

Der 26-Jährige Rezo ist ein deutscher Produzent von Webvideos. Auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht er Musik- und Comedyvideos.

Nach Angaben des Branchendienstes „meedia“ hat die CDU angekündigt, ein eigenes YouTube-Video zu produzieren und ihre Sicht der Dinge darzustellen.

Europawahl: Wuppertaler YouTuber sorgt für Furore

Update: Mittlerweile hat die CDU von einem Antwort-Video abstand genommen und lädt den YouTuber zu einem persönlichen Gespräch ein. Grund dafür: Die Partei möchte sich keine Video-Schlacht liefern, sondern auf Augenhöhe diskutieren.

Mehr von Wuppertaler Rundschau