1. Lokales

Wuppertaler Spielplatz auf der Hardt wird saniert

Ab August : Spielplatz auf der Hardt wird saniert

Der in die Jahre gekommene Spielplatz auf der Hardt wird umfassend saniert und neu strukturiert. Der Umbau soll etwa 520.000 Euro kosten. Die Arbeiten beginnen Anfang August und sollen je nach Wetter im Herbst abgeschlossen werden.

Teilweise sind die Spielgeräte bereits abgebaut oder gesperrt, da sie nicht mehr sicher genutzt werden können. Auch Wege, Sitzbänke und Mülleimer sind nach Angaben der Verwaltung in einem schlechten Zustand. Bei der Planung durften die Kinder aus der Umgebung ihre Wünsche und Ideen einbringen. Die Grundstruktur bleibt erhalten, Wege, Fallschutz- und Sandspielflächen werden aber erweitert. Außerdem kommen neue Spielgeräte hinzu, die den Kindern viele unterschiedliche Spielmöglichkeiten bieten sollen.

Der neue Spielplatz wird in fünf Bereiche auf unterschiedlichen Ebenen gegliedert. Der zentrale Bereich befindet sich auf der zweiten und dritten Ebene. Durch eine Kombination der umliegenden Bäume und der Spielgeräte soll hier ein Waldspielplatz entstehen. Auf der ersten und höchsten Ebene befindet sich das Spielplatzhaus. Hier soll das aktuelle Angebot um Aktivitäten für kleinere Kinder ergänzt werden. Dazu werden der bereits vorhandene Basketballkorb, der Bolzplatz und die alte Wasserspielanlage abgerissen. Stattdessen wird eine neue Wasserspielanlage eingerichtet. Außerdem werden noch zwei Spielhäuschen gebaut, die Nestschaukel bekommt ein neues Gestell. Das Klettergerüst auf der zweiten Ebene erfüllt die Vorgaben nicht mehr und wird deshalb abgebaut. Die alte Rutsche des Gerüsts bleibt jedoch erhalten und wird in eine große Sandspielfläche integriert. Dazu kommen noch zwei neue Holz-Klettergerüste.

Die zweite und dritte Ebene sind durch eine Röhrenrutsche verbunden, zudem sollen nun Stufen in die Steine geschlagen werden, die auch als Sitzmöglichkeit dienen sollen. Auf der dritten Ebene gibt es eine große Sandspielfläche, darauf laden eine große Schaukel und eine Wippe zum Spielen ein. Das Angebot wird durch Sitzbänke rund um die Sandfläche abgerundet. Auf der vierten Ebene wird ein neuer eingezäunter Bolzplatz gebaut, die vorhandenen Tischtennisplatten werden durch neue ergänzt. Der Basketballplatz auf der untersten Ebene bekommt einen neuen Korb und neue Spielfeldmarkierungen. Im gesamten Spielplatzbereich laden neue Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein, auch vier neue Mülleimer werden aufgestellt. Als Fallschutzbelag kommt neben Sand fugenloser Kunststoff-Fallschutzbelag zum Einsatz, der auch auf die gewölbten und schrägen Flächen aufgebracht werden kann.