Wuppertaler Katholikenrat macht sich für Europa 2019 stark

Kirche : Katholikenrat macht sich für Europa stark

Der Katholikenrat Wuppertal hat auf seiner Vollversammlung eine neue Vorstandsspitze gewählt. Neue Vorsitzende ist Gerlinde Geisler, die von den stellvertretenden Vorsitzenden Verena Gabriel und Uwe Temme unterstützt wird.

In seiner ersten Erklärung macht der neu gewählte Vorstand nun auf die bevorstehende Europawahl aufmerksam und ruft zu reger Teilnahme auf: „Wollen wir das Projekt Europa, das uns seit Jahrzehnten Frieden und Wohlstand sichert, nicht gefährden, müssen wir wählen gehen. Hier ist jeder Einzelne gefragt. Nur ein sozial und gerecht gestaltetes Europa schafft Akzeptanz und ein Zugehörigkeitsgefühl. Als Christensollten wir Europa nicht den Rechtspopulisten überlassen und uns für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Eine hohe Wahlbeteiligung und eine deutliche Stärkung der demokratischen Parteien in Europa, wäre das richtige Signal für das europäische Friedensprojekt. Der Katholikenrat fordert daher alle Wuppertalern auf an der Europawahl am 26. Mai 2019 teilzunehmen.“