1. Lokales

Wuppertaler IKEA nach Brand geräumt

Feuerwehr-Einsatz : Mit Bildern: Wuppertaler IKEA nach Brand geräumt

Im Wuppertaler IKEA-Einrichtungshaus an der Schmiedestraße hat es am Montagabend (29. November 2021) gebrannt. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest.

Nach Angaben der um 19:28 Uhr alarmierten Feuerwehr hatte zunächst die Brandmeldeanlage ordnungsgemäß ausgelöst, zudem aktivierte sich die Sprinkleranlage. Die Einsatzkräfte betraten das teilweise verrauchte Gebäude unter Atemschutz.

„Die vorgehenden Trupps konnten das Feuer in dem weitläufigen Gebäude schnell lokalisieren und den Brand mit einem Strahlrohr löschen. Durch die ausgelöste automatische Löschanlage konnte eine Brandausbreitung vor dem Tätigwerden der Feuerwehr verhindert werden“, heißt es aus der Leitstelle. (Bilder:)

Kundinnen und Kunden sowie Personal hatten sich rechtzeitig ins Freie in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Wie groß der Wasserschaden ist und wann der Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen wird, ist noch nicht bekannt.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit dem Löschzug Barmen und einen Rettungswagen, dem Löschzug Elberfeld und Sonderfahrzeuge an. Unterstützung kam vom Löschzug Nächstebreck der Freiwilligen Feuerwehr und einem Fahrzeug des Löschzugs Langerfeld.