Abschied nach 24 Jahren Grüne: Kühn hatte die Bürgerinnen und Bürger im Blick

Wuppertal · Die Ratsfraktion der Grünen bedankt sich bei Wuppertals Dezernent Stefan Kühn (Soziales, Jugend, Schule und Integration) für seine Arbeit in den vergangenen 24 Jahren bedankt.

 Dr. Stefan Kühn und die grüne Fraktionsvorsitzende Denise Frings.

Dr. Stefan Kühn und die grüne Fraktionsvorsitzende Denise Frings.

Foto: Grüne

„Mit Engagement, Einfallsreichtum und Durchsetzungsvermögen hat er die Entwicklung unserer Stadt maßgeblich mitgestaltet und vorangebracht, immer mit Fokus auf die Bürgerinnen und Bürger Wuppertals“, so die Grünen. Die Abschiedsfeier in der Oberbarmer Färberei habe gezeigt, dass Kühn Menschen vereine.

Nun verlasse die Dezernentenbühne, obwohl es der für ihn, um es mit seinen Worten zu sagen, „schönste Beruf von ganz Wuppertal“ sei. „Damit ermöglicht er die Neugestaltung hin zu einem neueren, jüngeren, weiblicheren Verwaltungsvorstand. Als durchweg politischer und engagierter Mensch verschwindet er aber nicht aus der Stadtgesellschaft, sondern wird sich nun auf ehrenamtlicher Basis für das soziale Wuppertal engagieren“, erklären die Grünen. „Wir wünschen Stefan alles Gute für alles, was kommt – und freuen uns auf ein Wiedersehen in neuen Kontexten.“