Teilnahmeschluss am 25. August Wuppertaler Fotopreis 2024: Postkarten-Kulissen gesucht

Wuppertal · „Grüße aus Wuppertal – mein liebstes Postkartenmotiv“ ist das Motto beim Jubiläum des Wuppertaler Fotopreises. Nach dem Start im Februar haben bereits viele ambitionierte Fotografen ihre Beiträge eingereicht. Es bleibt aber noch reichlich Zeit, mit der Linse auf Motivsuche zu gehen und zu gewinnen – Teilnahmeschluss ist der 25. August 2024.

Mit seinem Bild, das Wuppertal im San-Francisco-Style zeigt, hat Daniele Pennetta 2021 Platz zwei beim Fotopreis belegt. Es hätte auch wie die Faust aufs Auge zum diesjährigen Wettbewerbs-Motto gepasst.

Mit seinem Bild, das Wuppertal im San-Francisco-Style zeigt, hat Daniele Pennetta 2021 Platz zwei beim Fotopreis belegt. Es hätte auch wie die Faust aufs Auge zum diesjährigen Wettbewerbs-Motto gepasst.

Foto: Daniele Pennetta

Wuppertal kann sich an ganz, ganz vielen Stellen sehen lassen, davon sind die Rundschau, die Volksbank im Bergischen Land und die Druckerei Schmidt, Ley+Wiegandt als Erfinder des Fotopreises überzeugt. Und das sollte man auch den Menschen um die Schwebebahnstadt herum vor Augen führen. Zum Beispiel mit Postkartenmotiven, die genau das leisten. Der Sommer bietet reichlich Gelegenheit, die Stadt entsprechend in Szene zu setzen: Bei den großen Stadtfesten inklusive des „Langen Tischs“, an wunderbaren Sonnentagen oder lauschig-warmen Abenden zwischen Vohwinkel und Beyenburg.

Ob klassisch und schön kitschig, modern und experimentell oder überraschend und anders – alles, was Wuppertals Charakter im Querformat postkartentauglich in Szene setzt, ist möglich. Einzige Bedingung: Die Fotos müssen für sich sprechen, eingebundene Texte und/oder grafische Kompositionen sind nicht zulässig.

 Das Logo des Wuppertaler Fotopreises.

Das Logo des Wuppertaler Fotopreises.

Foto: Wuppertaler Fotopreis

Eine kompetent besetzte Jury wählt nach dem Teilnahmeschluss aus allen eingereichten Fotos die zwölf besten Motive, mit denen der beliebte Fotopreis-Wandkalender bestückt wird. Und natürlich hat sie auch die Aufgabe, aus diesem finalen Dutzend die drei Siegerbilder zu wählen, denen 2024 erneut Gutscheine im Wert von 1.500, 1.000 und 500 Euro für einen Einkauf bei Foto+Video Rutten winken.

Die Final-Bilder werden außerdem nach der für Ende Oktober geplanten Siegerehrung auf beleuchteten Displays in der Mall des Hauptbahnhofs ausgestellt und so für Tausende Reisende sichtbar.

Und apropos Siegerehrung: Um dem großen Fotopreis-Abschluss beim Jubiläum einen größeren Rahmen zu geben, können sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Upload ihres Bildes dafür registrieren, an der Verlosung von Einladungen zur feierlichen Siegerehrung teilzunehmen und so die besondere Fotopreis-Final-Atmosphäre zu schnuppern, auch wenn sie nicht zum Kreis der von der Jury „Auserwählten“ gehören.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort