Wuppertal Paschalis will OB werden

Kandidaten-Coup : Paschalis will OB werden

Während Wuppertals Ex-Rechts- und Bürgerbeteiligungsdezernent Panagiotis Paschalis und die Stadtspitze Klagen und Strafanzeigen gegeneinander erstatten, hat der abgewählte Volljurist jetzt im Gespräch mit der Rundschau eine überraschende Nachricht enthüllt: Panagiotis Paschalis wird im Herbst 2020 als unabhängiger Kandidat bei der Wahl zum Wuppertaler Oberbürgermeister antreten.

Der Rechtsanwalt, der früher Mitglied der SPD war, allerdings nach seiner Abwahl, die von SPD, CDU, Grünen und der FDP forciert worden war, aus der Partei ausgetreten ist, zur Rundschau: "Ich glaube, dass es gut für Wuppertal ist, wenn ein unabhängiger Kandidat die politische Kultur dieser Stadt und den Umgang mit Recht und Gesetz in Wuppertal wieder stärker in den Blickpunkt rückt."

Paschalis weiter: "Eine unabhängige Kandidatur kostet Geld und Arbeit, das weiß ich. Aber ich bin nicht nach Wuppertal gekommen, um hier reich zu werden. Ich und meine Familie haben für den Wahlkampf von Andreas Mucke Plakate geklebt. Wir wissen, was das an Aufwand und Engagement bedeutet."

Mehr von Wuppertaler Rundschau