1. Lokales

Samstag: Trauerfeier für Wuppertaler Ex-OB Ursula Kraus

Samstag in der Stadthalle : Trauerfeier für Ursula Kraus

Ursula Kraus, Alt-Oberbürgermeisterin und Ehrenbürgerin von Wuppertal, ist am 2. August 2021, an ihrem 91. Geburtstag, gestorben. Die Stadt gedenkt ihr am Samstag (18. September) mit einer nicht-öffentlichen Trauerfeier in der Historischen Stadthalle.

Als erste Frau in diesem höchsten Amt hat Ursula Kraus Stadtgeschichte geschrieben. Von 1984 bis 1996 lenkte sie die Geschicke der Stadt, zudem vertrat sie Wuppertal von 1980 bis 1990 als Landtagsabgeordnete in Düsseldorf.

„Während ihrer Amtszeit wurden viele für die Entwicklung der Stadt wichtige Projekte umgesetzt und mehrere Städtepartnerschaften begründet. Hier setzte sie neue Impulse, knüpfte wichtige Kontakte und schaffte Vertrauen durch ihre Geradlinigkeit, für die sie über Parteigrenzen hinweg geschätzt wurde. Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt engagierte sie sich ehrenamtlich mit großer persönlicher Hingabe in verschiedenen Vereinen und Projekten für ein gutes gesellschaftliches Miteinander“, so die Verwaltung.

Für ihre Verdienste wurde Ursula Kraus vielfach ausgezeichnet. Sie war Trägerin des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen und des Ehrenringes der Stadt Wuppertal. Im Jahr 2000 wurde ihr die Ehrenbürgerwürde verliehen, im Jahr 2002 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und im Jahr 2010 der Ehren-Titel „Alt-Oberbürgermeisterin“.