1. Lokales

Planungen für Martinsritt in Wuppertal gehen weiter

Katholische Citykirche Wuppertal : Martinsritt: Planungen gehen weiter

Die Katholische Citykirche gibt die Hoffnung, am 10. November 2020 einen Martinsritt auszurichten, nicht auf. Am Montag (5. Oktober 2020) hatte die Stadt Wuppertal eine Allgemeinverfügung erlassen.

Sie tritt am Dienstag (6. Oktober 2020) in Kraft und solange gilt, bis der Inzidenzwert für Neuinfektionen an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 35 liegt. „Was bedeutet das für den Martinsritt? Die Regel ist beschrieben: Wenn der Inzidenzwert zum 10 November 2020 an fünf aufeinander folgenden Tagen unter 35 liegt, kann er stattfinden. Das aber kann frühestens am 5. November 2020 beurteilt werden“, so Pastoralreferent Dr. Werner Kleine.

Vorher plant die Katholische Citykirche Wuppertal weiter - in der Hoffnung, dass sich alle an die Regeln halten. „Die Bürgerinnen und Bürger Wuppertals haben es selbst in der Hand: Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Abstand halten, Hände wachsen und vor allem bei privaten Feiern darauf achten, dass das Virus nicht an der Tür stehen bleibt“, appelliert Kleine. Man beobachte die Lage und hoffe, dass der Martinritt stattfinden kann.

Zugangsberechtigungen für den Martinsritt gibt es vorbehaltlich weiterer Entwicklungen und auch einer eventuellen kurzfristigen Absage unter www.kck42.de/martinsritt