1. Lokales

Paketflut in Wuppertal: 3,4 Millionen Sendungen im Jahr 2020

Rund 7 Millionen Sendungen : Paketflut in Wuppertal

Die Zahl der durch die Deutsche Post DHL Group in Wuppertal bearbeiteten Pakete hat eine neue Rekordmarke erreicht. 2020 bearbeiteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Angaben des Unternehmens an den drei Standorten in der Stadt mehr als sieben Millionen Paketsendungen.

Über die mechanisierte Zustellbasis (mechZB) in Ronsdorf liefen demnach rund 3,4 Millionen Sendungen, über die neue Anlage an der Schwesterstraße etwa 1,26 Millionen und über die Zustellbasis am Westring etwas mehr als 2,4 Millionen. Alle drei Standorte verzeichneten am 16. Dezember das stärkste Aufkommen. An diesem Tag wurden jeweils zwischen 17.000 und knapp 20.000 Pakete in der ein- und abgehenden Schicht bearbeitet.

Die DHL hat nach eigenen Angaben mit Hilfe von 10.000 zusätzlich eingestellten Kräften im vergangenen Jahr bundesweit so viele Pakete ausgeliefert wie noch nie – bis zu 1,8 Milliarden: „Das Jahr 2021 begann im Betrieb der DHL ebenfalls erwartungsgemäß mit hohen Paketmengen. So lieferten unsere Kunden gleich in der ersten Woche des neuen Jahres am Spitzentag schon wieder überdurchschnittlich viele Sendungen ein. Das weiterhin sehr hohe Mengenniveau könnte voraussichtlich in den kommenden Wochen des Lockdowns anhalten.“