FDP pro "Schwebebahn-Stadt"

FDP pro "Schwebebahn-Stadt"

Rund 300 Gäste aus allen Bereichen der Gesellschaft haben am traditionellen Neujahrsempfang der Wuppertaler Liberalen teilgenommen. Zum Thema "Herausforderung im Ehrenamt" stellten Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas Ziegler (Junior-Uni), Dr. Carsten Gerhardt ("Wuppertalbewegung") und Jörg Föste (Bergischer HC) ihre jeweiligen Projekte vor.

In seiner Rede betonte der FDP-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Marcel Hafke: "Die FDP ist eine Partei der Möglichmacher. Wir möchten Chancen sehen und nicht nur Bedenken. Gerade Wuppertal fehlen Visionen und Ziele. Es gibt keine Konzepte für die Wirtschaftspolitik oder den Einzelhandel. Die Freien Demokraten möchten Wuppertal zur Hauptstadt der Elektromobilität machen. Wuppertal könnte so eine Gründer- und Innovationshochburg werden."

Der Fraktionsvorsitzende Alexander Schmidt mahnte an, dass bei der Ratsarbeit "Transparenz und Qualität an vorderster Stelle stehen" sollen. Und weiter: "Wuppertal muss neues Selbstbewusstsein bekommen. Daher fordern wir, dass an allen Eingangsschildern der Zusatz ,Schwebebahnstadt‘ angebracht wird."

Mehr von Wuppertaler Rundschau