1. Lokales

Johanniter-Unfall-Hilfe: Drei Generationen aktiv in der Breitenausbildung

Johanniter-Unfall-Hilfe : Drei Generationen aktiv in der Breitenausbildung

Ulrich Hoegen ist schon seit 1995 bei den Johannitern im Bergischen Land als ehrenamtlicher Erste-Hilfe-Ausbilder und inzwischen auch als Fachdozent und Mentor für angehende Ausbilder tätig.

Letztes Jahr hat seine Tochter Astrid Fürtges ihre Fortbildung zur Ausbilderin abgeschlossen. Nun komplettiert Enkelin Julia Fürtges das Trio: Am 1. Oktober hat sie ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) angetreten, in dem sie nach entsprechender Ausbildung ebenfalls Erste-Hilfe-Kurse leiten wird.

Ulrich Hoegen kam sehr kurzfristig zu seiner Aufgabe. "Ich hatte aus beruflichen Gründen einen Sanitätshelferkurs besucht", berichtet der pensionierte Lehrer. "Danach wurde ich gefragt: Willst Du nicht Ausbilder werden? Morgen beginnt ein entsprechender Kurs, es ist noch ein Platz frei für Dich!" Ulrich Hoegen zögerte nicht lang und machte mit. "Jetzt bin ich seit über 20 Jahren dabei — und habe es nicht bereut". Offenbar hat er sein "Ausbildungs-Gen" weitervererbt: Denn obwohl Ulrich Hoegen seine Familie nie gedrängt hat, haben sich seine Tochter und seine Enkelin für ein Engagement in der gleichen Abteilung entschieden.

"Ich freu mich sehr, dass nun drei Generationen gleichzeitig in meiner Abteilung aktiv sind", so Ausbildungsleiter Michael Neumann. "Natürlich hoffe ich, dass Tochter und Enkelin mindestens genauso lang dabei bleiben wie der Großvater", fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu.