1. Lokales

Bunte Wellen statt bunter Raketen auf dem Werth in Wuppertal-Barmen

Fußgängerzone Barmen : Bunte Wellen statt bunter Raketen

Unter dem Motto „Bunte Wellen statt bunter Raketen“ lässt die ISG Barmen-Werth das Jahr 2020 mit einem optischen Feuerwerk ausklingen. Sowohl am 31. Dezember 2020 als auch am 1. Januar 2021 werden die 211 Kugeln des „Barmer Lichterzaubers“ mit vielen Farben den Himmel über der Fußgängerzone in Wuppertal zum Leuchten bringen.

„Nach diesem schwierigen, pandemiegeprägten Jahr ist es wichtig, sich klar zu machen, dass mit den Impfungen Licht am Ende des Tunnels in Sicht ist. Und deshalb sollte das neue Jahr fröhlich begrüßt werden", sagt Thomas Helbig, Geschäftsführer der Immobilien-Standort-Gemeinschaft (kurz ISG) Barmen-Werth.

Auch wenn dieses Jahr kaum Feuerwerk zu sehen sein wird, soll mit den bunten Lichtern ein Zeichen der Hoffnung und des Aufbruchs in ein vielfältiges und lebendiges Jahr 2021 gesetzt werden. Die Kugeln des Barmer Lichterzaubers erinnern in ihrer Form an Garnknäuel und knüpfen damit an die textile Vergangenheit Wuppertals an. Das Projekt wurde 2017 von den privaten Hauseigentümern des Werths (50 Prozent) zusammen mit Land NRW (40 Prozent) und Stadt Wuppertal (10 Prozent) finanziert.

Fotobegeisterte sind herzlich eingeladen, ihr Equipment zum Beispiel für Aufnahmen im Rahmen der „Blauen Stunde“ kurz nach Sonnenuntergang zu testen, wenn die Kugeln besonders zur Geltung kommen. Ab dem 2. Januar 2021 wird der „Lichterzauber“ dann im tiefen Winterblau aufleuchten, der das „Goldglühen" zur Weihnachtszeit im Dezember ablöst.