1. Lokales

Bürgerbudget: Barcamp zum "Urban Gardening"-Projekt

Bürgerbudget : Barcamp zum "Urban Gardening"-Projekt

Die letzte von insgesamt fünf vom Rat bestätigten Projektideen des Bürgerbudgets 2017 wird umgesetzt. Bei einem Barcamp am Samstag (26. Januar 2019) rund um das Thema "Urban Gardening" lädt das Netzwerk "Wuppertals Urbane Gärten" alle Interessierten ein, ihre Ideen für eine noch grünere Stadt einzubringen und konkrete Projekte mit zu entwickeln.

Am Ende des Tages soll ein konkreter Aktionsplan stehen, wie Mittel aus dem Bürgerbudget — 9.000 Euro — für bestehende und neue "Urban Gardening"-Projekte in der Stadt verwendet werden sollen. Nach kurzen Impulsvorträgen von Aktiven aus Osnabrück und Kassel zu den Themen "Urbane Interventionen" und "Essbare Stadt" wird, wie in Barcamps üblich, gemeinsam mit den Teilnehmern ein Ablaufplan für den Tag erstellt. Anschließend werden in kleinen Arbeitsgruppen die einzelnen Projektideen erarbeitet und im Plenum darüber konsensual entschieden.

Diese Mikroprojekte werden dann dieses Jahr umgesetzt und ergänzen die bereits gewählten und für dieses Jahr geplanten Projekte wie Naschgärten an öffentlichen Plätzen, ein Anzuchtgewächshaus auf dem Permakulturhof, ein Bürgerleitfaden und ein Flächenpool für Urban Gardening.

Die Veranstaltung findet von 10 bis 16.30 Uhr in der Diakoniekirche (Friedrichstraße 1) und weiteren umliegenden Räumen im Quartier statt. Um Anmeldung bis zum 21. Januar unter barcamptools.eu/wug2019/ oder per Mail an info@wuppertals-urbane-gaerten.de wird gebeten.