1. Lokales

32 Einsätze durch Sturmtief „Klaus“ im Stadtgebiet Wuppertal

Stadtgebiet Wuppertal : 32 Einsätze durch Sturmtief „Klaus“

In Wuppertal wurden am Donnerstag (11. März 2021) Sturmböen mit mehr als 105 km/h gemessen. Durch das Tief „Klaus" kam es im gesamten Stadtgebiet zwischen 9 und 18 Uhr zu insgesamt 32 Einsätzen. Dabei wurde die Berufsfeuerwehr von Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt.

Bei den Einsätzen handelte es sich überwiegend um umgestürzte Bäume oder lose Dachteile, die gesichert werden mussten. Es wurde niemand verletzt.

An einem Wohnhaus in der Gebhardtstraße lockerte sich ein Teil einer Kaminverkleidung und fiel auf die gegenüber liegende Straßenseite. Die Feuerwehr musste mit einer Drehleiter die Verkleidung lösen und sicherstellen. Auf dem Hallendach eines Firmengebäudes an der Vohwinkeler Straße lösten sich gut 15 Meter Dachverkleidung. Sie hing nur noch am äußersten Zipfel. Ebenfalls mit Hilfe der Drehleiter aus Elberfeld und der Löscheinheit aus Vohwinkel wurde die Dachverkleidung vollständig gelöst und abtransportiert. Auf der Heckinghauser Straße löste sich ein Teil der Fassade. Über die Drehleiter der Feuerwache Barmen wurde der Bereich kontrolliert und zum Teil gesichert.

Für die Beseitigung der umgestürzten Bäume wurden zeitweise Strassen gesperrt, zwischenzeitlich musste auch der Bahnverkehr für die Begutachtung eines Gefahrenbaumes eingestellt werden. Bilder: