1. Lokales

Wuppertaler Bürgerbudget 2021: Bewerbungen noch möglich

Bis 22. März : Bürgerbudget 2021: Bewerbungen noch möglich

Die Phase, in der Ideen für das Wuppertaler Bürgerbudget 2021 eingereicht werden können, neigt sich dem Ende zu. Noch bis zum 22. März 2021 haben Wuppertalerinnen und Wuppertaler die Möglichkeit, ihre Visionen für gemeinwohlorientierte Projekte in und für Wuppertal zu präsentieren.

In Kooperation mit der Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal, der BARMER und der Firma KNIPEX stellt die Stadt Wuppertal 200.000 Euro zur Verfügung. Um beim Bürgerbudget mitmachen zu können, müssen die Ideen die folgenden Kriterien erfüllen: Die Idee muss in der Zuständigkeit und auf dem Stadtgebiet der Stadt Wuppertal liegen. Möglich ist aber es zum Beispiel aber auch, dass Vereine Ideen einreichen, die auf ihrem Grundstück realisierbar sind. Die Umsetzung der Idee darf maximal 50.000 Euro kosten und die Idee muss innerhalb von zwei Jahren umsetzbar sein. Außerdem muss die Projekt-idee dem Gemeinwohl dienen.

Die Idee und deren Umsetzung müssen nicht bereits bis ins kleinste Detail ausgearbeitet sein, es kann auch lediglich eine erste Idee für ein Projekt eingereicht werden. Auch kleine Projekte haben eine Chance: In diesem Jahr ist erstmals eine Teilsumme von 20.000 Euro für sogenannte Mikroprojekte reserviert. Diese Mikroprojekte dürfen maximal 2.000 Euro kosten und müssen dann im Gegenzug auch von den Ideengebern selbst umgesetzt werden.

Seit dem 1. März 2021 können die Ideen benannt werden: online auf www.talbeteiligung.de/buergerbudget2021, telefonisch unter 0202 / 563-5749 und 0202 / 563-6138 oder per E-Mail an buergerbeteiligung@stadt.wuppertal.de