3.000 Euro für die Villa Handicap von den Rotariern Wuppertal-Süd

3.000 Euro Spende : Rotarier helfen der „Villa Handicap“

Seit 2015 leben in der „Villa Handicap“ an der Bornscheuerstraße in Langerfeld Menschen mit teils schwerer körperlicher und geistiger Behinderung in einer privaten Wohnungsgemeinschaft. Sie freuten sich jetzt über eine Spende von 3.000 Euro des Rotary-Clubs Wuppertal-Süd.

Die Bewohner arbeiten alle in Behindertenwerkstätten, werden aber in der „Villa Handicap“ rund um die Uhr betreut. Noch Baustelle ist aktuell der Eingangsbereich, der für Rollstuhlfahrer und gehbehinderte Bewohner neu gestaltet werden soll. Dazu trägt jetzt eine Spende über 3.000 Euro des Rotary-Clubs Wuppertal-Süd bei. Zur Übergabe an die „Villa Handicap“-Vorsitzenden Heidrun Grau (re.) und Manuela Morawietz (Mitte) kamen als Club-Vertreter Bettina Dahlmann (Patin des Projekts), Martin Renker (2.v.li.) und Andreas Martin.

Mehr von Wuppertaler Rundschau