1. Lokales

20x2 Freikarten für das Wuppertaler „Visiodrom“ zu gewinnen

Gewinnspiel : 20x2 Freikarten für das „Visiodrom“

Seit Juni ist Wuppertal um eine echte Attraktion reicher: Das „Visiodrom“ im Heckinghauser Gaskessel bespielt jetzt mit 360-Grad-Shows Europas größte Rundum-Projektionsfläche. Nachdem bisher weit mehr als die Hälfte der Besucherinnen und Besucher von auswärts kam, will man nun noch einmal verstärkt Wuppertalerinnen und Wuppertaler für das Highlight im Osten der Stadt begeistern.

Und zwar auch die, die vielleicht schon vor dem Corona-Lockdown einen ersten Blick in den Gaskessel geworfen haben. „Das ist jetzt ein Ort der Superlative“, fasst Dirk Emde zusammen, was sich innerhalb des Wahrzeichens im Wuppertaler Osten in den Schließungs-Monaten getan hat.

Der Unternehmer ist Geschäftsführer der Gesellschaft, die sich zusammengefunden hat, um nach Auslauf der beim Gaskessel-Start 2019 hier heimischen Video-Show „Wundermaschine“ ein Konzept in deutlich aufwändigerer Dimension umzusetzen, das auch international Maßstäbe setzt.

Mit hohem finanziellen und technischen Aufwand wurde dazu der imposante Innenraum unter dem Dach des 70 Meter hohen Gaskessels mit seinen 38 Metern Durchmesser aufgerüstet und durch zusätzliche Kuben im Innenraum ergänzt. Damit bietet er jetzt 6.100 Quadratmeter Rundum-Projektionsfläche – so viel wie ein Fußballfeld. 29 Hochleistungs-Laserprojektoren bespielen diese Wände – aktuell mit der Show „HUMANS“.

Die Spezialisten von „Spectre Labs“ aus Paris, die seit mehreren Jahren auch die Silvestershow am Arc de Triomphe produzieren, haben dafür Bilder dreier weitgereister Fotografen zu einem visuellen Gesamtkunstwerk verwoben, das mit seinen überdimensionalen Projektionen von Gesichtern, Riten und Landschaften tiefen Eindruck hinterlässt.

  • Lukas Stege auf der Holsteiner Treppe
    DW-Reiseexperte Lukas Stege : Video: Fast eine Liebeserklärung an Wuppertal
  • Symbolbild.
    Abstimmungen : Aktuelle Umfragen der Wuppertaler Rundschau
  • Das Titekbild der aktuellen Ausgabe.
    Rundschau-Seniorenmagazin : Evergreen: Die Februar-Ausgabe 2022

In der angeschlossenen Fotoausstellung erfährt man anhand großformatiger Bilder mehr über indigene Gruppen – über ihre Situation, ihre Lebenseinstellung und ihr Verhältnis zu ihren Lebensräumen. „Unsere Vielfältigkeit macht uns stark. In jeder Kultur steckt große Erfahrung, Wissen und Potenzial zur Gestaltung der Zukunft, das es zu bewahren und nutzen gilt“, so die Visiodrom-Macher.

Alle Infos zum „Visiodrom“, zu Eintrittskarten und zu Öffnungszeiten gibt es auf www.visiodrom.de

 Das „Visiodrom“ in Heckinghausen.
Das „Visiodrom“ in Heckinghausen. Foto: Visiodrom

Wir verlosen 20x2 Tickets für die „HUMANS“ im Wuppertaler „Visiodrom“.

Die Gewinnfrage:

Das „Visiodrom“ in Heckinghausen war früher …
a) ein Wassertank
b) ein Gaskessel

Schicken Sie Ihre Lösung mit Ihrem Namen und dem Betreff „Visiodrom“ an:

verlosung@wuppertaler-rundschau.de

Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 15. November 2021, 23:59:59 Uhr. Die Gewinnerinnen bzw. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Wir wünschen viel Erfolg!

______________________________________________________

Hinweise: Ihre der Wuppertaler Rundschau übermittelten Daten werden von der Wuppertaler Rundschau für die Abwicklung der Verlosung benutzt, nicht an Dritte weitergeleitet und nach Ablauf des Gewinnspiels umgehend gelöscht. Im Übrigen dürfen wir auf die Datenschutzerklärung der Wuppertaler Rundschau Bezug nehmen.

Die Gewinnernamen werden dem „Visiodrom“ genannt, um den Einlass reibungsfrei durchführen zu können. Die Tickets bekommen wir vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel werden diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich anerkannt.

Gewinnspiel-Verantwortlicher: Wuppertaler Rundschau Verlagsgesellschaft mbH, Johannisberg 7, 42103 Wuppertal Tel. 0202 / 27144-0, redaktion@wuppertaler-rundschau.de