1. Lokales

LVR-Zuweisungen: 1,7 Millionen Euro nach Wuppertal

LVR-Zuweisungen : 1,7 Millionen Euro nach Wuppertal

Das Inklusionsamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) und die rheinische Fachstelle für behinderte Menschen im Arbeitsleben haben im Jahr 2017 in Wuppertal mit mehr als 1,7 Millionen Euro Menschen mit Behinderung und ihre Arbeitgeber unterstützt.

Damit habe die finanzielle Förderung in 447 Fällen Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert, heißt es. Der Arbeitsagenturbezirk Solingen-Wuppertal erreichte im Erhebungsjahr 2016 eine Beschäftigungsquote von 5,3 Prozent und liegt damit über dem gesetzlich vorgeschriebenen Wert von fünf Prozent. Ende 2017 lebten in Wuppertal 38.662 Menschen mit einer Schwerbehinderung.

Rheinlandweit hat das LVR-Inklusionsamt die Beschäftigung schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen mit mehr als 54,3 Millionen Euro (Vorjahr: 53,6) unterstützt. Davon flossen rund 39,3 Millionen Euro in 9.687 Fällen an Arbeitgeber und schwerbehinderte Menschen, um neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu schaffen sowie Räumlichkeiten und Arbeitsplätze behinderungsrecht zu gestalten. Mit den weiteren Mitteln wurden Integrationsprojekte und regionale Arbeitsmarktprogramme finanziert.