: Keine Almosenempfänger

: Keine Almosenempfänger

Betr.: Versorgungsamt/Sozialamt

Im Versorgungsamt sind seit dem 1. Mai zehn Stellen nicht mehr besetzt. Dieses Problem ist nicht neu, sondern hausgemacht. Zehn Jahre wurde kaum etwas oder nichts dagegen unternommen.

Wir haben durch die Medien erfahren, dass es in Wuppertal viele Probleme mit Ämtern gibt – Kfz-Zulassungsstelle, das Einwohnermeldeamt und jetzt das Sozialamt/Versorgungsamt. Welches Amt kommt als nächstes dran?

Fragen an die Verantwortlichen, die diese chaotischen Zustände verursacht haben: Können Sie mir ein Amt oder eine Behörde in Wuppertal nennen, das ohne Komplikationen ganz normal arbeitet? Müssen wir uns als Sozialhilfeempfänger auf längere Bearbeitungszeiten einstellen? Wurde dieses Problem in den letzten Jahren verschlafen oder verschlampt? Müssen wir jetzt unter diesem Chaos leiden? Die Ämter und Behörde sind für die Bürger da – und nicht umgekehrt. Wir sind keine Almosenempfänger und leben auch nicht auf der Sonnenseite.

Ich fordere die Verantwortlichen auf, uns mitzuteilen, wie es nun weitergeht.

Ralph Rörig