1. Leser

: Fachkräftemangel?

: Fachkräftemangel?

Betr.: Versorgungsamt

Im Oktober 2018 bat ich beim Versorgungsamt Wuppertal um eine Änderung meines fast 20 Jahre alten Behindertenausweises. Den Bescheid darüber erhielt ich sieben Monate später im Mai 2019. Da ich nicht einverstanden war, legte ich Widerspruch ein. Jetzt, im Januar 2020, bekam ich nach weiteren acht Monaten erneut Post vom Versorgungsamt mit dem Hinweis, meinem Widerspruch könne man nicht abhelfen, die Akten würden Bezirksregierung Münster weitergereicht. Ist das der oft genannte Fachkräftemangel? Wieso ist man beim Versorgungsamt Wuppertal nicht in der Lage, einen Widerspruch zu bearbeiten?

Antje Dulinski