1. Kultur

Wuppertaler Open-Air-Kunst-Projekt "Out and About" macht weiter

Die Kunst geht (wieder) raus : „Out and About“ – Runde Nr.5

Das Wuppertaler Open-Air-Kunstprojekt „Out and About“ der freien Szene startet jetzt in seine neue, bereits fünfte Runde – und unterstützt damit erneut den Solidar-Fonds „EinTopf“.

Neu auf Plakatwänden überall in der Stadt: Piet Biniek, Werner Dickel, Andrea Franke, Jens Grossmann, Jonas Hohnke, Cornelia Schöneich, Harald Schürings und Judith Wohlgemuth.

Wieder mit ihren ehemaligen Arbeiten dabei sind, nachdem diese auf unvorstellbare Weise schon nach wenigen Tagen verschwunden waren, Uwe Becker und Andrea Raak. Außerdem präsentieren elf Künstlerinnnen und Künstler, die in den vorherigen Runden schon mit von der Partie waren, diesmal neue Werke. Insgesamt sind 30 neue Plakatwände bestückt worden.

Informationen über die Werke und die Standorte gibt es – wie von Anfang an schon – auf https://outandabout-kunstgehtraus.jimdofree.com oder auf der Facebook-Seite von „Out and About“.

Das Projekt untestützt den „EinTopf“ – und zwar immer, wenn Kunstwerke aus der Ausstellung verkauft werden. Auf diese Weise sind bereits stolze 4.000 Euro zur Unterstützung von durch Corona in Not geratene Wuppertaler freie Künstler zusammengekommen.

So funktioniert die Kooperation zwischen „Out and About“ und „EinTopf“: Alle Kunstwerke, die innerhalb von „Out and About“ präsentiert werden, stehen auch zum Verkauf zur Verfügung – außer jene, die bereits verkauft wurden. Beim Verkauf eines der Werke innerhalb der Ausstellungszeit gehen 50 Prozent des Verkaufspreises an die Künstler, die anderen 50 Prozent werden an den Solidar-Fonds „EinTopf“ gespendet. Dessen Homepage übrigens ist https://eintopfwuppertal.de

Aufgepasst: Es sind schon Plakate der Ausstellung wieder überklebt worden, alle Werke gibt es aber weiterhin komplett online auf der Website von „Out and About“ zu sehen.