Wuppertaler Bühnen IKEA Klassenzimmerstück

Wirtschaft unterstützt Kultur : Theater geht in die Schule

Klassenzimmerstücke sind Theaterstücke für eine Klasse oder einen Kurs im jeweiligen Schulraum: Das Theater kommt – anders als sonst – zum Publikum. Wuppertals IKEA-Filiale unterstützt diese neue Aktion mit 5.000 Euro.

Klassenzimmerstücke behandeln für Kinder und Jugendliche relevante Themen. Auch das Wuppertaler Schauspiel möchte aktuelle Themen aufgreifen und zur Auseinandersetzung anregen. Ein wichtiges Element der Klassenzimmerstücke ist die nach der Aufführung mit der Theaterpädagogik und den Schauspielern anschließende Diskussion, in der Schüler eigene Erfahrungen mit dem Thema, aber auch mit der Aufführung offen ansprechen können.

„Wir freuen uns, dass wir unser Angebot für junge Menschen erweitern können. Neben Kita-Lesungen und dem Familienstück für Grundschulklassen können wir jetzt mit Hilfe von IKEA auch das Klassenzimmerstück für die Mittelstufe anbieten“, so Theater-Intendant Thomas Braus, der selbst auch immer noch als Schauspieler aktiv ist. Wichtig: Beim Thema Klassenzimmerstück geht’s nicht nur um das Kennenlernen von Theater, sondern auch um neue Wege der Beschäftigung mit aktuellen Themen.

Ein weiterer Effekt der Klassenzimmerstücke ist die Stärkung der Beziehung zwischen Theater und Schule. Die Schüler lernen in der Diskussion Schauspieler und Theaterpädagogen persönlich kennen – und können Fragen zum Stück, aber auch zu diesen Berufen und deren Arbeitswirklichkeit stellen.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Mehr von Wuppertaler Rundschau