Ehemaliger Gaskessel in Heckinghausen Schon 100.000 Gäste bei der Leonardo-Show im Visiodrom

Wuppertal · Mit Familie Lachmann aus Velbert hat das Visiodrom in Wuppertal-Heckinghausen die 100.000 Gäste der immersiven Erfolgsproduktion „Leonardo da Vinci – uomo universale“ begrüßt.

 Familie Lachmann aus Velbert war der „Jubiläumsgast“ im Visiodrom.

Familie Lachmann aus Velbert war der „Jubiläumsgast“ im Visiodrom.

Foto: Visiodrom

Es war ein Klassiker zum Muttertag. Der Ausflug der Lachmanns führte die vierköpfige Familie ins Visiodrom in Wuppertal. Genau in diesem Moment zeigte das Kassensystem die 100.000. Besucherin bzw. den Besucher an. Schnell einigte sich die Familie darauf, dass an so einem Tag der Mutter Ehre und Blumen zukommen sollten.

Die Lachmanns hatten bereits die Monet-Ausstellung besucht und zu Leonardo wieder beide Kinder mitgebracht. Denn die Ausstellung sei prima für die unterschiedlichsten Altersstufen geeignet, sagen sie. Und selbst haben die Eltern nur gute Erinnerungen an das Erlebnispaket zu Claude Monet. „Nur das jetzt die Ausstellung mit den Modellen noch interessanter ist und die Erfindungen super nachvollziehbar machen“, findet Vater Lachmann.

„Die Nachfrage ist ungebrochen, aber das Publikum hat sich schon verändert“, bestätigt Dirk Emde, Geschäftsführer der Visiodrom GmbH. Im Vergleich zur Monet-Show besuchen demnach bei Leonardo mehr Familien den ehemaligen Gaskessel. Und auch die Anzahl der Erstbesucherinnen und -besucher sei noch einmal deutlich angestiegen. „Es gibt ja mittlerweile viele immersive Showangebote. Es scheint sich herumzusprechen, dass das Visiodrom über einen ganz besonderen Stil und einen einzigartigen Erlebnisraum verfügt“, freut sich auch der zweite Geschäftsführer Faton Zenuni.

Christian Höher betrachtet das Getümmel in der Ausstellung durch die Brille des Kurators. „Es ist einfach wunderbar zu sehen, wie Eltern ihren Kindern die Mechanik Leonardos erklären oder ganze Familien zusammen vor seinen Gemälden stehen und diskutieren“, schwärmt er. Hier sehe man ganz deutlich, wie das Visiodrom funktioniere: Spielerisch und ganz ungezwungen eignen sich die Gäste bei ihrem Besuch Wissen und Hintergründe an.

„In der Tat ist die Mischung aus zeitgemäßer digitaler Unterhaltung und klassischer Ausstellung mit Modellen zum Probieren ein echter Publikumsmagnet geworden. ,Leonardo da Vinci – uomo universale“ ist insgesamt auf ähnlichem Erfolgskurs wie die sehr gut besuchte Monet-Show“, so die Macher.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort