1. Kultur

Grease und Schillers Klassiker

Grease und Schillers Klassiker

Das Junge Theaterfestival Wuppertal endet am Mittwoch (3. Juni 2015) nach acht Spieltagen. Bevor sich der Vorhang für 2015 im Haus der Jugend Barmen schließt, sind noch vier Produktionen zu sehen.

Ab 10 Uhr zeigen die Theaterklassen 7 bis 9 der Gesamtschule Else-Lasker-Schüler drei Stücke für Zuschauer ab zwölf Jahren. Einige Restkarten sind noch an der Tageskasse erhältlich.

"Grease — Das Schülermusical" von der Theaterklasse 7e eröffnet die Vorstellung: Die wilden 60er des 20. Jahrhunderts mit Rock'n'Roll, Pomade und Petticoats lassen die Schülerinnen und Schüler in ihrer Fassung des bekannten Musicals auferstehen. Wichtige Szenen der turbulenten Geschichte um Sandy und Danny, T-Birds, Pink Ladies und Scorpions hat die Theatergruppe in ihre Sprache übersetzt und dazu mitreißende Tänze choreografiert.

Weiter geht es mit der Theaterklasse 8e und ihrem Stück "Eine Liebe über Grenzen hinweg": Jung und verliebt. Wie schön! Doch die Leichtigkeit der Liebe wird durch die Herkunft der Verliebten getrübt. Der ständig wieder aufkeimende Konflikt zwischen Israel und Palästina steht dem uneingeschränkten Glück der beiden im Weg.

"Kabale und Liebe 2015", Schillers Theaterklassiker um die verbotene Liebe zweier junger Menschen, die die Grenzen der Liebe nicht akzeptieren wollen, bringen die Schülerinnen und Schüler der Theaterklasse 9e in einer eigenen Fassung auf die Bühne. Es wird mit meist eigenen Songtexten gesungen und gerappt, denn Gefühle und Gedanken der Figuren lassen sich auf diese Weise besonders gut ausdrücken. Begleitet werden sie von einem Mitschüler auf der Gitarre.

Zum Abschluss der Theaterwoche kommen um 14 Uhr "Die Hexen" auf die Bühne. Die Theater-AG der Realschule Vohwinkel hat sich verschiedene Hexenszenen aus dem Shakespeare-Drama "Macbeth" herausgegriffen und stellt ihre Version vor. Für Zuschauer ab acht Jahren kochen die Hexen ihren geheimnisvollen Zaubertrank.