1. Corona Virus

Wuppertaler Caritas Caritas: Beratung jetzt von 9 bis 21 Uhr

Corona-Pandemie : Caritas: Helfer gesucht, Beratung ausgeweitet

Der Caritasverband Wuppertal/Solingen sucht Freiwillige, die das hauptamtliche Personal unterstützen möchten, die Menschen in Quarantäne oder Menschen mit besonderem Infektionsrisiko versorgen bzw. für einen Reservepersonalpool zur Verfügung stehen.

Interessenten können sich melden per E-Mail unter ich.helfe@caritas-wsg.de oder Tel. 0202 / 3890389. Bitte bei der Meldung angeben: Vorname, Nachname, Alter, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse. Und die Interessensgebiete, Kompetenzen und Vorerfahrungen für einen freiwilligen Einsatz: in der Pflege, Hauswirtschaft, Haustechnik, bei Einkaufshilfen, in Verwaltungsaufgaben, bei Dolmetscherdiensten und so weiter.

Die Beratungsdienste des Caritasverbandes können wegen der Corona-Epidemie zurzeit im Wesentlichen nur Beratungen über Telefon oder E-Mail durchführen. Sie haben jedoch ihre Beratungszeiten erheblich ausgeweitet. Montags bis freitags sind von 9 bis 21 Uhr zu erreichen:

Suchtberatung: Bei problematischem Konsum von Alkohol, Medikamenten, bei pathologischem Glücksspiel, bei Essstörungen, Tel. 0202 / 389034010.

Schwangerenberatung esperanza: Auch zum Thema vertrauliche Geburt, Tel. 0202 / 389034030.

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche (Erziehungsberatung): Beratungsgespräche und Krisenintervention, Tel. 0202 / 389036010.

Fachdienst Integration/Migration: zu allen migrationsrelevanten Fragen,Tel. 0202 / 280520

Hospizdienste: Telefonische Trauergespräche für Menschen in Quarantäne und für Menschen mit keinem oder geringem sozialen Netzwerk. Beinhaltet auch das Angebot der Registrierung zum täglichen Anruf, damit niemand in Isolation gerät. Montag bis Sonntag von 8 bis 21 Uhr, Tel. 0202 / 389036312.