1. Corona Virus

Evangelische Kirche Wuppertal: Möglichst keine Präsenz-Gottesdienste

Weihnachten : Evangelische Kirche: Möglichst keine Präsenz-Gottesdienste

Die Leitung des Evangelischen Kirchenkreises empfiehlt den 18 Wuppertaler Gemeinden „schweren Herzens“, ab sofort und für die Zeit des Lockdowns keine Präsenzgottesdienste mehr durchzuführen. Das gilt auch für den Heiligabend und die Weihnachtsfeiertage.

„Für viele Menschen in Wuppertal gehört der Gottesdienst vor allem am Heiligen Abend und auch an den Weihnachtsfeiertagen zum Kern des Weihnachtsfestes. Dennoch müssen in diesem Jahr angesichts der Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens Gesichtspunkte berücksichtigt werden, die schmerzliche Einschnitte mit sich bringen“, so der Kreissynodalvorstand (KSV), das leitende Gremium des Kirchenkreises.

Der Entscheidung „vor dem Hintergrund der Empfehlungen der rheinischen Landeskirche und unter besonderer Berücksichtigung der hohen Inzidenzwerte in Wuppertal“ seien ausführliche Beratungen mit den entsprechenden Gremien und den Vertreterinnen und Vertretern der Wuppertaler Gemeinden vorangegangen. „Allen Verantwortlichen ist dabei bewusst, dass diese Empfehlung einen Wesenskern christlicher Gemeinschaft berührt, die vom wirklichen Zusammenkommen im Namen Jesu Christi lebt“, sagt Superintendentin Ilka Federschmidt für den KSV.

Da in der evangelischen Kirche die Presbyterien der Gemeinden über Gottesdienste eigenverantwortlich entscheiden, ist es möglich, dass nicht alle Gemeinden der Empfehlung der Kirchenkreis-Leitung folgen und dass dennoch vereinzelte Präsenzgottesdienste stattfinden. Auch von der Empfehlung abweichende Entscheidungen der Gemeinden sind aus Sicht des KSV „nachvollziehbar und verständlich“.

Wegen der Corona-Pandemie wurden im Laufe des Jahres viele alternative, vor allem digitale Angebote entwickelt, um die Menschen zu begleiten: „Auch auf diesen Wegen sind Christen durch Gottes guten Geist miteinander und mit ihm verbunden.“ Einen Überblick über digitale Gottesdienstangebote, offene Kirchen zur stillen Einkehr oder Angeboten der Seelsorge gibt es auf den Internetseiten der Gemeinden und unter www.evangelisch-wuppertal.de

 Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Tim Polick