Pinguintag: Die „Frackträger“ brauchen Schutz und Hilfe

Grüner Zoo Wuppertal : Pinguintag: Die „Frackträger“ brauchen Schutz und Hilfe

Auch in diesem Jahr richtet der Grüne Zoo Wuppertal wieder einen „Pinguintag“ aus. Am Samstag (6. April 2019) ab 10 Uhr informiert er über die „Frackträger“ und macht auf ihre Bedrohung aufmerksam.

Grundgedanke ist es, den Menschen bewusst zu machen, dass die flugunfähigen Vögel, die nur auf der Südhalbkugel vorkommen, auf Hilfe und Schutz angewiesen sind. Verschiedene Vereine und Organisationen haben sich zur Aufgabe gemacht, die Pinguine und ihren Lebensraum zu schützen und die Arten vom Aussterben zu bewahren.

Neben Informationen zu Tier, Arten- und Umweltschutz finden noch Bastelaktionen, Kinderschminken und eine Verlosung statt. Die durch die Veranstaltung eingenommen Spendengelder gehen wie 2018 an die Organisation „SANCCOB“ in Südafrika, die sich für den Schutz und Erhalt von Küstenvögeln, vor allem von Brillenpinguinen, einsetzt.

Im Grünen Zoo Wuppertal werden drei verschiedene Pinguinarten gehalten: Brillenpinguine aus Südafrika sowie die kältegewohnten Esels- und Königspinguine. Am 5. März ist bei den Brillen-pinguinen ein kleines Küken geschlüpft.

Mehr von Wuppertaler Rundschau