Vorstandswechsel am 1. Oktober Jobcenter: Thomas Lenz geht, Kristin Degener kommt

Wuppertal · Der Verwaltungsrat des Wuppertaler Jobcenter hat Kristin Degener zum 1. Oktober 2024 zur Vorstandsvorsitzenden. Die Wuppertalerin folgt dem bisherigen Amtsinhaber Thomas Lenz, der dann in den Ruhestand tritt.

 Thomas Lenz geht im Oktober in den Ruhestand.

Thomas Lenz geht im Oktober in den Ruhestand.

Foto: Jobcenter

„Ich bin sehr froh, dass wir mit Kristin Degener eine ausgewiesene, engagierte Fachfrau für das Jobcenter Wuppertal gefunden haben“, so Stadtdirektor Dr. Stefan, der Vorsitzender des Verwaltungsrates ist. „Mit ihrer herausstechenden Expertise bei der Grundsicherung für Arbeitssuchende sowie der langjährigen Führungserfahrung wissen wir das Jobcenter Wuppertal gut für die Zukunft gerüstet. Bei 46.000 Menschen, die auf die Grundsicherung angewiesen sind, ist das für uns von besonderer Bedeutung.“

Kristin Degener kehrt damit in eine berufliche Heimat zurück: Von 2000 bis 2017 war sie in verschiedenen Funktionen für das Jobcenter tätig und hat es als Fachbereichsleiterin Integration mitentwickelt. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen und die Chance, das Jobcenter und die Stadt mitzugestalten. Ich kann mir kein besseres Jobcenter dafür vorstellen: Zum einen hat mich die AöR beruflich geprägt und ich kann etwas von meinem Erfahrungen zurückgeben, zum anderen kann sich eine sinnvolle Arbeitsmarktpolitik nur auf kommunaler Ebene entfalten“, so Degener.

Thomas Lenz: „Ich hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Berührungspunkte mit Frau Degener in ihren unterschiedlichen Funktionen und bin sehr froh, die Organisation ab 1. Oktober in ihre Hände übergeben zu können.“

Dr. Stefan Kühn: „Thomas Lenz hat das Jobcenter Wuppertal seit seiner Gründung geprägt. Es findet bundesweite Anerkennung für eine innovative und erfolgreiche Arbeit. Das ist ganz wesentlich der Verdienst von Thomas Lenz. Er wird sich auch in den nächsten Monaten mit ganzer Kraft für die Menschen in Wuppertal einsetzen und einen guten Übergang sicherstellen. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken.“

Die 1967 geborene Kristin Degener ist aktuell Referatsleiterin der Steuerung der Grundsicherung für Arbeitssuchende im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW und damit auch zuständig für alle kommunalen Jobcenter in NRW. Die Diplom-Verwaltungswirtin hat bereits zuvor in unterschiedlichen Bereichen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SGB II) gearbeitet.

So gehörten zu ihrem beruflichen Werdegang eine dreijährige Tätigkeit im Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Schwerpunkt „Berufsberatung, Ausbildungsvermittlung, Ausbildungsförderung“ sowie für mehrere Jahre die stellvertretende Stadtbetriebsleitung im kommunalen Jobcenter in Solingen.