Ehemaliges Heizkraftwerk: Ein Uhu auf Abwegen

Ehemaliges Heizkraftwerk: Ein Uhu auf Abwegen

Einen tierischen Einsatz hatte die Wuppertaler Feuerwehr am Samstag (25. August 2018) ab 15 Uhr zu absolvieren. Mitarbeiter der Stadtwerke (WSW) hatten bei einem Rundgang im stillgelegten Heizkraftwerk an der Kabelstraße im neunten Stock einen verirrten Uhu entdeckt.

Er war durch die schmalen Deckenspalten in die Halle mit den großen Kondensatoren gelangt und konnte nicht mehr zurück in die Freiheit. Die Feuerwehr holte sich Hilfe in Person von zwei vogelkundigen Tierpflegern aus dem Grünen Zoo Wuppertal. Sie begutachteten den ausgewachsenen Uhu und stuften den Allgemeinzustand als gut ein.

Das Tier einzufangen gestaltete sich allerdings unter den räumlichen Gegebenheiten als unmöglich. Deshalb wurde beschlossen, eine Türe in luftiger Höhe aufzulassen. Die Einsatzkräfte hoffen, dass der Uhu clever genug ist, um selber den Weg nach draußen zu finden.

Sollte er am Sonntag noch da sein, muss erneut überlegt werden, wie man dem Tier in die Freiheit verhelfen kann.

Mehr von Wuppertaler Rundschau