Bergische Uni Wuppertal Am Dienstag: Saatgut- und Pflanzentauschparty

Wuppertal · Der AStA der Bergischen Universität lädt für Dienstag (18. April 2023) zu einer Saatgut- und Pflanzentauschparty ein. Auf dem Programm stehen neben der Pflanzentauschbörse das Basteln von Saatkugeln sowie ein Vortrag zum eigenen Gemüseanbau. Die Veranstaltung findet von 15 bis 19 Uhr auf der AStA-Ebene ME04 auf dem Campus Grifflenberg statt.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Simone Bahrmann

„Pflanzenfreundinnen und -freunde können ihr Saatgut, ihre vorgezogenen Pflanzen, Ableger oder Zimmerpflanzen mitbringen und untereinander austauschen“, so Lilith Wemper (Referentin des Nachhaltigkeitsreferats des Allgemeinen Studierendenausschusses). „Dadurch kann sich jede und jeder ganz nachhaltig und günstig neue Schätze mit nach Hause nehmen.“

Im Rahmen des Pflanzentauschs startet außerdem um 16 Uhr der Vortrag „Ein Kalenderjahr Permakultur-Gemüseanbau“ von Jannik Jahnke. Der Masterstudent der Biodiversität hat sich zum Ziel gemacht, beispielhaft zu erklären, wie ein Gemüsefeld aussehen kann.

„Viele sind beim Einstieg ins Thema erst oft überfordert und fragen sich, wie das eigentlich alles klappen soll“, schildert Jahnke. „So ging es mir früher auch oft. Bei meinem Vortrag plaudere ich beim Thema Permakultur aus dem Nähkästchen und zeige, wie Interessierte ihr Beet gestalten können.“ Dabei bietet er nach seinem Vortrag Raum für Diskussion und Austausch sowie praktische Tipps: „Gemeinsam planen wir die Fruchtfolge, überlegen uns die Beete und finden heraus, was eigentlich diese Bodenaufbesserer sind. Wer möchte, kann auch gerne schon eigene Saaten mitbringen.“

Neben dem Mitbringbuffet und einer Bastelecke für Kinder gibt es noch eine weitere Aktion. „Im Laufe des Nachmittags wollen wir gemeinsam mit den Students for Future Saatkugeln basteln. Ob groß oder klein – so runden wir unseren grünen Pflanzennachmittag ab und bieten allen Pflanzenfreundinnen und -freunde ein oder mehrere Highlights im Sinne der Nachhaltigkeit“, so Lilith Wemper.