1. Stadtteile
  2. Vohwinkel - Sonnborn

Wuppertal-Vohwinkel: SPD fordert Verkehrskonzept für Vohwinkel

Vohwinkel : SPD fordert Verkehrskonzept für Vohwinkel

Der Straßenverkehr in Vohwinkel habe in den vergangenen Jahren zugenommen. Viele dort lebende Menschen sollen sich dadurch beeinträchtigt fühlen. Die zunehmende Verkehrsdichte würde als generelle Einschränkung der Lebensqualität wahrgenommen. Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Vohwinkel fordert deshalbein umfassendes Verkehrskonzept für den Stadtteil.

Für die Sozialdemokraten ist dies Anlass, um einen Antrag einzureichen, der in der August-Sitzung behandelt werden soll. Darin wird die Stadtverwaltung aufgefordert, bis Ende 2021 für Vohwinkel ein umfassendes Konzept vorzulegen, das die Verkehrs-Situation im Stadtbezirk spürbar entlasten soll. Die SPD fordert, dass darin Strategien zur Verkehrsvermeidung, Nutzung von Elektromobilität, Car-Sharing, und wenn nötig, Verkehrsbeschränkungen und Parkraumbewirtschaftung enthalten sein sollen. Im Blickfeld hat sie dabei eine stärkere Regulierung und Entlastung des Verkehrs im Bereich Kaiserplatz, Kaiserstraße, Vohwinkeler Straße und einzelnen besonders betroffenen Stadtquartieren.

„Wir müssen die Sorgen der Bürger angesichts der stetigen Zunahme des Verkehrs und den dadurch bedingten Belastungen sehr ernst nehmen. Viele Fußgänger und Radfahrer, nicht zuletzt aber auch ältere Menschen, fühlen sich erheblich in ihrem Bewegungsradius eingeschränkt und Gefahren ausgesetzt. Da ist es Aufgabe der Politik und der Verwaltung, Strategien zu entwickeln, die hier für Abhilfe sorgen, daher unser Antrag“, so Georg Brodmann, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Vohwinkel.