1. Stadtteile
  2. Vohwinkel - Sonnborn

Kornstraße​: FW gegen Wegfall der Wohnmobilstellplätze​

Parkplatz Kornstraße : FW gegen Wegfall der Wohnmobilstellplätze

Gegen den Wegfall der Wohnmobilstellplätze am Parkplatz Kornstraße in Sonnborn sprechen sich die Freien Wähler (FW) in Wuppertal aus.

„Diese Entscheidung wäre für den Tourismusstandort Wuppertal das völlig falsche Signal. Statt über einen Wegfall zu debattieren, der noch dazu mit Scheinargumenten geführt wird, muss genau das Gegenteil gemacht werden. Wuppertal braucht mehr Stellplätze, und vor allem zeitgemäß ausgestattete Stellplätze“, so der FW-Vorsitzende Ralf Wegener. „Der Standort in Sonnborn liegt zentral, mit guter Anbindung an Schwebebahn und ÖPNV allgemein, wodurch er besonders für Kurzbesucher attraktiv ist. Denn von dort aus sind die Wuppertaler Attraktionen perfekt erreichbar.“

Dringend nötig wäre nach Meinung der Freien Wähler „die Schaffung von Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten, Stromversorgung und anderen Standardangeboten“ gegen Entgelt. „Andere Städte haben die Zeichen der Zeit erkannt und setzen auch auf den Wohnmobil-Tourismus. Die Verwaltung der Stadt Wuppertal hingegen scheint bestrebt zu sein, diese Form des Tourismus und die damit verbundenen Einnahmen für Gastronomie, Handel, Zoo und Museen zu vertreiben. Die Menschen kommen mit ihrer Familie für ein bis drei Tage, besuchen Sehenswürdigkeiten und Museen in der Stadt und fahren weiter. Ohne eine vernünftige Abstellmöglichkeit kommen diese Menschen nicht.“

  • Annette Raabe und Michael Spitzer von
    Gesundheitsmesse am 21. April : Mit der „Aktion V“ fit ins Frühjahr starten
  • Fuchs Titel April 2024
    Neue Ausgabe für Vohwinkel : Stadtteilmagazin: Der „FUCHS“ ist da
  • Immer ein Thema – der Verkehrs
    Diskussion über den Stadtteil : Nächstes „IHK-Stadtteilgespräch“ in Vohwinkel

Die Freien Wähler regen an, „dass weitere, gut gelegene Stellplätze im Stadtgebiet identifiziert und zeitgemäß eingerichtet werden, um diesen Tourismuszweig in Wuppertal fest zu etablieren. Auf der Ende August in Düsseldorf stattfindenden Messe Caravan könnten sich die Bedenkenträger der Stadtverwaltung dazu Anregungen holen.“