1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

Ronsdorf: Stark: 1.100 Mitglieder

Ronsdorf : Stark: 1.100 Mitglieder

Im Musikbeitrag zum 125-jährigen Jubiläum des Bergischen Turnvereins Ronsdorf-Graben hat der 1912 gegründete Männerchor zutreffend gesungen: "Ihr von Morgen werdet neue Wege gehen." Der BTV Graben hat sich stets gesellschaftlichen Veränderungen gestellt.

Es waren zwölf Menschen aus bekannten Ronsdorfer Familien, die am 1. August 1892 die Initiative für die Vereinsgründung übernommen haben: Bauer, Bremer, Gürtzgen, Hiepe, Tracht (Erika wurde 1996 als erste Frau an die Spitze des Vereins gewählt). Und zwar mit Sportarten wie Reckturnen, Weitsprung und Ringkampf.

Heute geht es um Badminton, Basketball (Südwest Baskets, seit 2013 Spielgemeinschaft mit DT und VSTV), Einrad (WM 2016 in Spanien, EM 2017 in Holland), Einradhockey, Fit Mix, Fitness-Tai Bo, Gesang, Gymnastik, Handarbeiten, Inliner, Pilates, Judo, Rhönrad (Highlight 2017: Einladung nach Hongkong), Turnen, Wirbelsäulengymnastik, Yoga, Zumba, 50 plus und Seniorengymnastik.

Der BTV Graben ist aus der Arbeiterbewegung entstanden und heute mit 1.100 Mitgliedern Ronsdorfs größter Sportverein. Das breite Angebot hat Früchte getragen. Menschen aller Altersgruppen fühlen sich wohl. Die Aktiven profitieren aber auch von den uneigennützigen, ehrenamtlichen Aktivitäten der Vorstände, Organisatoren, Trainer, Übungsleiter und Eltern, die Fahrdienste leisten und zeitliche Opfer bringen. Auf deren Unverzichtbarkeit ("Ohne sie geht es nicht!") legt die seit 2010 amtierende Vorsitzende Beate Stamm großen Wert.

Seine sportliche Heimat hat der BTV Graben, der 1920 den Sportplatz im "Großen Holz" errichtet hatte und dann die Schule "Am Graben" nutzte, in der Turnhalle Echoer Straße/Am Stall. Nebenan wurde 1992 das Vereinsheim gebaut, in dem Geselligkeit Trumpf ist, aber auch Erfolge gefeiert werden. Von 1950 bis 2006 (ab 1979 auf "Neuland") wurden beliebte Waldfeste gefeiert. Die "Grabener Familie" ist ein Qualitätsmerkmal: Und wie es sich für eine Familie gehört, wurde beim Festakt nach dem "Bergischen Heimatlied" noch die "Grabener Nationalhymne" gesungen — "Der Hammerschmied".

125 Jahre zu überleben, war nur möglich, weil Gesundheitsförderung und Bewegung, ob in der Breite oder im Leistungssport, mit viel Geselligkeit verbunden wurden. Ungewöhnlich, als damalige Turner mit dem Singen begannen. Turnersänger gab es zuletzt nur noch im Oberbarmer Turnerbund. In einer Zeit der Ganztagsschulbetreuung schließt der BTV Graben, wie andere Vereine, geänderte Lücken im Freizeitverhalten von Kindern, Jugendlichen und Eltern, und macht ein zeitgemäßes attraktives Breitensportangebot.

Der BTV-Vorstand mit der Vorsitzenden Beate Stamm, der zweiten Vorsitzenden Susanne Halbach, Kassenwart Henrik Bremer, Geschäftsführer Carsten Hemmerich und Sozialwart Franz Koldehoff, wird durch Vertreter der Fachbereiche ergänzt. Als Leiterin der Geschäftsstelle im Vereinshaus Am Stall 28 ist Melanie Bremer Ansprechpartnerin. Telefon: 46 72 93, Web: www.btv-ronsdorf-graben.de.