Erfolgreiche Asien-Tour

19 Wuppertaler Rhönradturner waren vor kurzem beim chinesischen Neujahrsfest in Hongkong mit von der Partie.

Die "Wheelartistics Wuppertal" sind von ihrer Hongkong-Reise zurück — und ihre Rhönräder auch. Die 19 Turner starke Gruppe bildete sich aus Sportlern des VSTV aus Vohwinkel und des BTV Ronsdorf Graben, die Anfang Oktober 2016 die Anfrage für diese Showreise erhielten.

In Hongkong angekommen hatten die Wuppertaler erst einmal Zeit, die Stadt zu erkunden und sich an die Zeitverschiebung zu gewöhnen. Bei ihrer ersten Probe trafen sie auch die Stelzenläufer aus Bremen wieder, mit denen sie zusammen den Showteil bei einer Parade mit mehr als 200.000 Zuschauern vor Ort und weiteren Millionen am TV-Bildschirm gestalteten: Die Chinesen waren begeistert, die deutschen Gäste kostümiert und hautnah im Rhönrad vor der glitzernden Hongkong-Skyline performen zu sehen.

  • Simon Geiß und Susanne Giskes vor
    Ronsdorf : Altenheim Friedenshort: Lob für Umbaupläne
  • Symbolbild.
    20-Jähriger festgenommen : Brandserie in Ronsdorf offenbar aufgeklärt
  • Der neue Bürgerbus an der Haltestelle
    Ab 1. Juli : Ronsdorfer Bürgerbus nimmt noch mehr Fahrt auf

Die Wuppertaler Rhönradturner bestritten noch zwei weitere Auftritte im Rahmen des chinesischen Neujahrsfestes — in Anwesenheit wichtiger Politiker des Landes. Dort turnten sie zu den Klängen "König der Löwen" und konnten einmal mehr die eher unbekannte Sportart Rhönradturnen präsentieren.

Fazit: Sowohl Veranstalter, Zuschauer und die Turner waren begeistert von den chinesischen Neujahrsfestlichkeiten.