Am 22. Februar Ostersbaumer Lagerfeuer mit Roman und Musik

Wuppertal · Das nächste Ostersbaumer Lagerfeuer beginnt am Mittwoch (22. Februar 2023) um 19 Uhr im Café des Nachbarschaftsheims (Platz der Republik 26).

Christiane Gibiec.

Christiane Gibiec.

Foto: Ella von Aster

„Unruhe. ‚Unsere Sehsucht nennt man Wahn und Traum‘“ heißt der neue biografische Roman von Christiane Gibiec über die Schriftstellerin Anette von Droste-Hülshof, aus dem sie liest. Ungemein farbig und lebendig schildert die Wuppertaler Autorin das Leben der Dichterin von der Kindheit im Münsterland bis zum frühen Tod am Bodensee.

Gibiec erzählt spannend von den Zwängen, denen die selbstbewusste Droste-Hülshof als unverheiratete Frau im adligen Familienkreis mit seinen Konventionen ausgesetzt ist. Gleichzeitig beleuchtet sie die damalige politische Zeitgeschichte Europas, das Napoleon mit einem Krieg überzieht bis zu den revolutionären Bestrebungen des Vormärz 1848.

Musikalisch wird der Abend vom Duo Glyn Edmonds und Christoph Brodersen mit einer individuellen Interpretation traditioneller angelsächsischer Folkmusik gestaltet. Am Ende des Abends wird gemeinsam gesungen. Das „Schwarmsingen“ leiten Egbert Fröse und Winni Schönekäs an den Gitarren.

Der Eintritt ist wie immer frei – die Künstlerinnen und Künstler freuen sich über eine Hutspende.