1. Stadtteile
  2. Barmen-Innenstadt

Barmer Kulturadvent in Wuppertal mit 37 Aktionen​

Vom 1. bis 24. Dezember : Barmer Kulturadvent mit 37 Aktionen

Vom 1. bis 24. Dezember 2023 finden im Rahmen des diesjährigen „Barmer Kulturadvents“ täglich an verschiedenen Orten Kulturaktionen und -termine unterschiedlichster Art statt – insgesamt 37 an der Zahl.

„Von Andachten über Tanz und Musik bis hin zu Lesungen, Bastelnachmittagen und vielem mehr. Unabhängig vom Alter ist für alle Besucherinnen und Besucher etwas Interessantes dabei. Und bei allen Programmpunkten gilt: Eintritt frei!“, so die Veranstalter.

Die offizielle Eröffnung erfolgt durch Bezirksbürgermeister Hans-Hermann Lücke am Freitag (1. Dezember) um 16 Uhr vor dem zukünftigen „MUGEUM – Museum für Gesellschafts- und Umweltgeschichte“ am Werth 91. Im Anschluss erwartet dort alle Besucherinnen und Besucher ein adventlich-stimmungsvolles Musik- und Unterhaltungsprogramm, unter anderem mit „Dörte aus Heckinghausen“, Monika Brockmann und dem „WBG Posaunenquartett“.

Die Aktionen werden von Mitgliedern des im vergangenen Jahr gegründeten „Kulturnetzwerks Barmen“ durchgeführt. Es entstand auf Initiative des im Auftrag der Stadt Wuppertal tätigen Büros „BarmenUrban – Büro für Innenstadtentwicklung“ und wird von diesem moderiert. Ein sechsköpfiges Organisationsteam, das aus Mitgliedern des Netzwerks besteht, unterstützt den Prozess.

  • Das Messer wurde sichergestellt.
    Vorwurf des schweren Raubes : Zwei 17-Jährige in Untersuchungshaft
  • Symbolbild.
    Barmen : Schüler bei Unfall leicht verletzt
  • Der erste Transport kam am Morgen
    Baustelle in Barmen : Riesiger Bohrer für den großen Wuppersammler

Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Kultur am Standort Barmen zu fördern und den Stadtteil als Kulturstandort in der Region bekannter und erlebbarer zu machen. Dabei sind sowohl Vertreterinnen und Vertreterb von Barmer Kulturinstitutionen als auch einzelne Kulturschaffende.

In Vorbereitung befindet sich eine eigene Webseite. Darauf werden in Zukunft neben Kulturterminen auch die Vorstellung der lokalen Kulturschaffenden sowie der Barmer Kulturorte und -einrichtungen bekanntgemaht. Auch das kulturelle Netzwerken soll mit Hilfe der neuen Barmer Kultur-Webseite unterstützt werden.