1. Sport
  2. Sporttexte

WSV mit zweitem Neuzugang

Fußball-Regionalliga : WSV findet einen Stoßstürmer

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat am Freitag (25. Januar 2019) einen Stürmer verpflichtet. Kenan Dünnwald-Turan kommt vom 1. FC Kaan-Marienborn ins Stadion am Zoo.

Der 23-Jährige, der nach Vereinsangaben keine Ablöse kostet und bis zum Saisonende unterschrieb, hat in der laufenden Saison in zehn Spielen drei Tore erzielt und vier Vorlagen gegeben. Der 1,89 Meter großer Angreifer erhält Rückennummer 11.

Zuvor hatte bereits Torwart Niklas Lübcke (19, Westfalia Herne) dem WSV zugesagt. Es gilt als wahrscheinlich, dass die Rot-Blauen, die in der Winterpause insgesamt sieben Spieler abgegeben haben (zuletzt Marco Cirillo), noch einen weiteren Neuzugang präsentieren.

Fußballvorstand Manuel Bölstler: "Wir hatten keinen Stoßstürmer mehr - diese Lücke schließt Kenan. Er hat ein gutes Tempo, ist körperlich robust und wollte unbedingt zu uns. Kenan kommt ablösefrei zu uns, da er eine Ausstiegsklausel im Winter hatte. Bereits die ersten Gespräche mit ihm Anfang Dezember waren sehr gut, durch die aufgekommene finanzielle Situation konnten wir aber vorerst nichts tun. Wir freuen uns, dass es jetzt geklappt hat, und bedanken uns bei Kaan-Marienborn für den reibungslosen Ablauf."

  • Fußball-Regionalliga : WSV: Bölstlers Handy glüht - Cirillo weg
  • Fußball-Regionalliga : WSV: Neuer Torwart und zwei Türkei-Ausfälle
  • Fußball-Regionalliga : WSV: Hashimoto und Waldhof im Test

Kenan Dünnwald-Turan: "Die Entscheidung für den WSV ist mir leicht gefallen. Das Interesse von Wuppertal kam bereits Anfang Dezember. Zu dem Zeitpunkt habe ich schon gewusst, dass ich den Wechsel machen wollte. Die finanzielle Situation des Vereins hat an meiner Entscheidung nichts geändert. Ich kann es kaum erwarten anzufangen."