Handball-Zweitligist TVB Wuppertal setzt sich in Buchholz 27:23 durch

2. Handball-Bundesliga: 27:23 in Buchholz : TVB gewinnt beim Spitzenreiter

Die Zweitliga-Handballerinnen des TVB Wuppertal haben am Samstagabend (11. Mai 2019) für eine Überraschung gesorgt und die Auswärtspartie beim Spitzenreiter HL Buchholz 08-Rosengarten mit 27:23 (11:14) gewonnen. Vor dem letzten Saisonspiel liegen die Beyeröhderinnen in der Tabelle auf Rang vier.

Die Mannschaft des scheidenden Trainers Martin Schwarzwald (zurück in seine Heimat Rheinland-Pfalz) führte nach 15 Minuten mit 6:5. Dann legte der Favorit einen Zahn zu und baute den Vorsprung auf 14:10 (30.) aus. Hannah Kamp verkürzte noch vor der Pause. „Vor allem unser Rückzugsverhalten war in dieser Phase sensationell!“, lobte Schwarzwald im Anschluss.

Die Gastgeberinnen aus Hamburg gerieten in der 49. Minute erstmals mit 20:21 in Rückstand, als Katharina Hufschmidt traf. Pia Adams, die zum Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen wechselt, gelang das 24:20 (51.) und 26:21 (56.). Als Kamp zum 27:21 vollendete (58.) vollendete, war die Messe gelesen. Der TVB-Coach stolz: „Mit den beiden Siegen gegen Buchholz sind wir immerhin für die Hälfte aller Minuspunkte des Zweitliga-Meisters verantwortlich!“

Die Tore erzielten Pia Adams (10), Johanna Heldmann (7), Hannah Kamp (6), Anna-Lena Tomlik (2), Katharina Hufschmidt und Luisa Knippert (je 1). Am kommenden Samstag (18. Mai 2019) trifft der TVB auf den Tabellenzweiten 1. FSV Mainz 05, der aufsteigen will und kann, weil Buchholz aus finanziellen Gründen verzichtet.

Vor dem Spiel im Norden hatte der TVB die Verpflichtung der Niederländerin Annafleur Bruggemann (Leverkusen) bekannt gegeben, die im Rahmen des Zweitspielrechts in Wuppertal auflaufen darf.

Mehr von Wuppertaler Rundschau