Uni-Radrennen des RC Musketier 44 sehr anspruchsvolle Runden

Wuppertal · Bei der 27. Auflage des vom RC Musketier veranstalteten Unirennens ermitteln am Samstag (28. Juli 2018) zunächst sieben verschiedene Alters- und Leistungsklassen in der Elberfelder Südstadt ihre Sieger.

 Die Steigung auf Höhe der Uni-Parkhäuser.

Die Steigung auf Höhe der Uni-Parkhäuser.

Foto: Dirk Freund

Um 14.50 Uhr fällt dann der Startschuss zum Hauptrennen der KT, A/B-Klasse über 101,2 Kilometer. Dabei gehört Benjamin Sydlik zum Favoritenkreis. Der 28-Jährige begann seine Karriere beim Endspurt 08 und startet inzwischen für das niederländische Team TWC Tempo Veldoven. Der Jüngste der Sydlik-Familie gewann das Unirennen 2013.

Bei den Senioren stellt das "Adam Donner Master Racing Team" mit Andreas Vach und Rainer Beckers den neuen deutschen Meister und Vize in der Klasse III. Dagegen halten wollen Jürgen Sopp (RC Musketier) und Achim Janke (Endspurt 08) mit ihren Teams.

Ben Jochum (U15) vom ausrichtenden Verein zählt mit seinen drei NRW-Titeln in diesem Jahr automatisch zu den Sieganwärtern. Auch diesmal hat der RC Musketier ein Rennen für Hobbyfahrer ohne Lizenz (ab 16 Jahre) angesetzt. Bei den Elite-Frauen müssen die Janke-Schwestern Dorothee und Simona auf dem bergigen Rundkurs gegen Konkurrentinnen wie Lydia Wegemund (Gütersloh) oder Stefanie Paul (Team Stuttgart) kämpfen.

Der 2,3 Kilometer lange Rundkurs führt über die Max-Horkheimer-Straße (Start und Ziel), die Gaußstraße und den Oberen Grifflenberg.

Rennen 1 (9 Uhr), Amateure C, 27 Runden, 62,1 km
Rennen 2 und 3 (10.40 Uhr), Senioren Klasse II, 19 Runden, 43,7 km und Senioren Klassen III und IV, 18 Runden, 41,4 km
Rennen 4 und 5 (11.55 Uhr), Eliteklasse Frauen, 18 Runden, 41,4 km und U17, 16 Runden, 36,8 km
Rennen 6 (13.10 Uhr), U15, 13 Runden, 29,9 km
Rennen 7 (14.05 Uhr), Hobbyrennen ab 16 Jahre, 8 Runden, 18,4 km
Rennen 8 (14.50 Uhr), KT/A/B, 44 Runden, 101,2 km.