1. Lokales

Wuppertals Partnerstädte: Ein Straßenfest für die Basis-Diplomatie

Wuppertals Partnerstädte : Ein Straßenfest für die Basis-Diplomatie

Unter dem Motto „Friendship first – Wuppertals Städtepartnerschaftsvereine stellen sich vor“ steigt am Dienstag (31. August 2021) ein Straßenfest der Städtepartnerschafts- und Freundschaftsvereine und der Bergischen Volkshochschule. Es beginnt um 17 Uhr auf dem Gelände der BVHS (Auer Schulstraße 20) in Elberfeld.

Oberbürgermeister Prof. Dr. Uwe Schneidewind eröffnet die Veranstaltung. Videos und Fotos sollen einen ersten Eindruck von den mit Wuppertal verbundenen Partnerstädten vermitteln. Dazu gibt es Liveschalten.

„Internationalität ist längst zur Normalität geworden. Die innerhalb Europas und weltweit von einzelnen Regierungen geschlossenen Verträge und Vereinbarungen bedürfen bezüglich ihrer Wirksamkeit und Nachhaltigkeit sehr oft der persönlichen Beziehungen von Menschen auf beiden Seiten“, so Arno Gerlach vom Wuppertaler „Freundeskreis Be’er Sheva“. „Die Motivation für internationale Verständigung und Kooperation ist grundsätzlich in den Zielen des städtepartnerschaftlichen Engagements begründet. Partnerschaftsarbeit ist Basis-Diplomatie und ein wichtiger, unterstützender Teil der Gemeindepolitik.“ Den musikalischen Rahmen des Festes bilden „Knapp daneben“, „WOW“, Andre Enthöfer, Carla Domingo und Christian Mohrhenn. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt „Der Grüne Weg“.

Das Straßenfest soll der Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe der BVHS sein, die interessierten Bürgerinnen Bürgern unserer Stadt die Möglichkeit gibt, sich nacheinander über die verschiedenen Partnerstädte und die Arbeit der Partnerschaftsvereine zu informieren.