1. Lokales

Wuppertaler Stadtverwaltung hat ihre IT-Probleme gelöst​

Weitgehend normaler Betrieb : Stadtverwaltung hat IT-Probleme gelöst

Die Wuppertaler Stadtverwaltung ist nach eigenen Angaben nach den technischen Problemen vom Wochenende wieder arbeitsfähig. Diejenigen, die am Rosenmontag (20. Februar 2023) Termine bei der Stadt haben, können sie wahrnehmen.

„In einigen Bereichen gibt es immer noch kleinere technische Einschränkungen, die im Laufe des Tages abgearbeitet werden“, so das Presseamt. Man bitte um Verständnis.

Oberbürgermeister Uwe Schneidewind und Stadtdirektor Dr. Stefan Kühn dankten allen Mitarbeiterinnen Mitarbeitern, die das Wochenende über alles dafür getan hatten, die IT-Systeme und alle damit verbundenen Anwendungen wieder zum Laufen zu bringen. Viele hätten durchgearbeitet, um den Service für die Bürgerinnen und Bürger am Montag wieder möglich zu machen.

Nicht wegen technischer Probleme, sondern wegen des Rosenmontags sind viele Ämter heute nur eingeschränkt erreichbar.

Die Infotheke im Rathaus Barmen hat bis 12 Uhr geöffnet. Das Standesamt ist für dringende Notfälle von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Die Zentrale des Einwohnermeldeamts steht zwischen 7 bis 12 Uhr für im Vorfeld reservierte Termine zur Verfügung. Die Bürgerbüros bleiben geschlossen.

Auch das Service-Center nimmt die Wuppertaler Anrufe lediglich bis 12 Uhr entgegen. Für die Abgabe von Unterlagen bei Schwerbehindertenangelegenheiten ist die Pförtnerloge des Dienstgebäudes Friedrich-Engels-Allee 76 von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Das Straßenverkehrsamt hat Termine von 7 bis 10 Uhr vergeben.

  • Jürgen Hardt.
    Montag ab 19:30 Uhr : Politische Runde: Wo steht die deutsche Außenpolitik?
  • Symbolbild.
    Deutscher Ring / Industriestraße : Kreuzung soll am Samstag asphaltiert werden
  • Rotarier und Lions bei der symbolischen
    Lions und Rotarier : 18.000 Euro für das Kinderhaus Luise Winnacker

Die Stadtbibliotheken, das Historische Zentrum, das Stadtarchiv, die städtischen Bäder und Wuppertal Touristik im City-Center bleiben dagegen geschlossen. Dies gilt auch ausnahmsweise für den Kundenbereich des Verkehrsressorts, wo es Parkausweise oder Ausnahmegenehmigungen gibt.