Anfrage an den OB Schulen: Linke befürchten Sanierungsstopp

Wuppertal · Die Wuppertaler Linken befürchten, dass sich die Sanierung des Johannes-Rau-Gymnasiums und der Else-Lasker-Gesamtschule deutlich verschiebt. Entsprechende Informationen seien der Fraktion zugetragen worden, so deren Vorsitzende Susanne Herhaus.

 Das Johannes-Rau-Gymnasium.

Das Johannes-Rau-Gymnasium.

Foto: Wuppertaler Rundschau/Simone Bahrmann

„Erneute Verzögerungen dürfte es eigentlich nicht geben. Ich habe persönlich an den Demos teilgenommen, mit der die Schülerinnen und Schüler der Else eindrücklich darauf aufmerksam gemacht haben, dass ihnen das alles zu langsam geht und sie unter unhaltbaren Verhältnissen lernen und leiden müssen“, sagt Herhaus.

Eine weitere Verzögerung der notwendigen Sanierungsarbeiten bedeute für die Schülerinnen und Schüler „weiter Unterricht in nicht annehmbaren Verhältnissen. Wir haben uns daher an den Oberbürgermeister mit der Frage gewandt, ob die Information über eine Sanierungsverzögerung ihre Richtigkeit haben. Falls sie stimmen sollte möchten wir einen aktualisierten Zeitplan der Baumaßnahmen von der Verwaltung.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort