1. Lokales

Hilfsorganisation bittet um Spenden: "WiN" benötigt Geld

Hilfsorganisation bittet um Spenden : "WiN" benötigt Geld

Seit 18 Jahren hilft der Verein "WiN" unverschuldet in Not geratenen Wuppertalern. Doch die Zeiten werden immer härter — seit einiger Zeit übersteigen die Ausgaben die Einnahmen ...

Mit mehreren Hunderttausend Euro konnten in Tausenden von Fällen plötzlich aufgetretene Notlagen finanziell aufgefangen werden — dank zahlloser kleiner und großer Spenden solidarischer Bürger und Firmen. Davon profitierten alte vereinsamte Menschen ebenso wie allein erziehende Frauen mit ihren Kindern, Menschen mit Behinderungen oder kinderreiche Familien.

Ehrenamtliche Mitarbeiter klären jeweils vor Ort, wie geholfen werden kann und sorgen so für eine verantwortungsbewusste Verwendung der Spendengelder, die zu 100 Prozent ausgeschüttet werden. In den letzten Jahren hatte eine sechsstellige Zuwendung dafür gesorgt, dass die finanzielle Basis trotz der beständig wachsenden Zahl von Hilferufen nicht ausblutete.

Doch aktuell benötigt der von den großen Medien im Tal gegründete Verein vermehrt Spenden, um weiter dort einspringen zu können, wo unser dicht geknüpftes soziales Netz Schlupflöcher aufweist. Wie bei der Mutter, deren immungeschwächtes Kind zu Hause eine sterile Umgebung braucht, was die Anschaffung einiger neuer Möbel nach sich zieht — nur ein Beispiel von ganz vielen, sehr unterschiedlichen Problemstellungen.